Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040523 – 578 Frankfurt-Innenstadt: Weitere Raubstraftat.

    Frankfurt (ots) - Am Samstag, den 22. Mai 2004, gegen 02.50 Uhr befand sich ein 21- jähriger Frankfurter zusammen mit seinem 23-jährigen Begleiter aus Freiburg auf der Zeil, in der Nähe der Großen Eschenheimer Straße.

    Dort wurden sie von drei ihnen unbekannten Männern angesprochen, die nach „Koks“ fragten. Dann sagten sie etwas von einer „Taschenkontrolle“ und schlugen und traten auf die Geschädigten ein, die zuvor noch versucht hatten, den Tätern zu entkommen.

    Schließlich machte einer der Schläger seine Komplizen auf eine sich nähernde Polizeistreife aufmerksam. Daraufhin suchten diese ihr Heil in der Flucht.

Nach kurzer Sachverhaltsschilderung durch die Geschädigten, nahmen die Beamten die Verfolgung auf und konnten die Beschuldigten auch festnehmen. Bei ihnen handelt es sich um zwei Frankfurter im Alter von 17 und 18 Jahren sowie einen Raunheimer im Alter von 21 Jahren. Wie die beiden jungen Männer später angaben, seien die Täter wie fixiert auf sie gewesen und hätten vermutlich ohne das  Erscheinen der Polizei auch nicht von ihnen abgelassen. (Manfred Füllhardt/-82116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: