Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

30.11.2003 – 13:02

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031130 – 1243 Rödelheim: Geschäftseinbruch mit ungewöhnlicher Arbeitsweise der Täter

    Frankfurt (ots)

Bei einem Einbruch in einen Großmarkt in Rödelheim erbeuteten in den gestrigen Abendstunden bislang unbekannte Täter 25 Kartons mit jeweils 32 Stangen Zigaretten unterschiedlicher Marken im Wert von etwa 20.000 Euro. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Wie die bisher durchgeführten polizeilichen Ermittlungen ergaben, hatten die Täter am Samstagabend zunächst den Schließzylinder einer an der Frontseite des Gebäudes gelegenen Tür aufgehebelt und waren so in das Innere des Großmarktes gelangt. Anschließend durchbrachen sie in der Größe von 50 cm x 70 cm eine etwa 12 cm starke geflieste Wand. Dabei gingen die Diebe äußerst vorsichtig und behutsam vor. Jeweils einzeln und vorsichtig lösten sie nämlich Stein für Stein aus der Wand, um vermutlich zu vermeiden, dass Alarm ausgelöst wird. Nachdem die Öffnung groß genug war, gelangten die Täter in das Warenlager. Von dort aus wurden die Kisten durch eine aufgebrochene Tür auf ein Fahrzeug geladen,  mit dem die Einbrecher anschließend davon fuhren. Die Polizei war gegen 22.26 Uhr durch ausgelösten Bewegungsmelder, der  in dem Warenlager installiert war, alarmiert worden. Hinweise auf die Täter liegen bislang nicht vor.(Karlheinz Wagner/ -82215)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung