PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

19.01.2021 – 14:10

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 210119 - 0061 Frankfurt-Niederursel: Zwei Festnahmen nach Drogenfund

Frankfurt (ots)

(dr) Zivilfahnder haben in der Nacht von Sonntag auf Montag (18. Januar 2021) in Niederursel einen 36-Jährigen und einen 27-Jährigen festgenommen. In ihren Wohnungen stellten sie Crack, Haschisch und Kokain sicher. Nach einem Hinweis über mutmaßliche Aktivitäten von Drogendealern suchten Zivilbeamte am Sonntagabend die Thomas-Mann-Straße auf und kamen einem 36-jährigen Mann auf die Schliche, der aufgrund eines Haftbefehls gesucht wurde. In dessen Wohnung fanden sie über 40 Plomben Crack, eine geringe Menge an Haschisch, mehrere hundert Euro Bargeld, Handys sowie eine Feinwaage auf und stellten alles sicher. Für den 36-Jährigen ging es zunächst mit auf ein Polizeirevier. Als später einige seiner persönlichen Gegenstände in seine Wohnung zurückgebracht werden sollten, mussten die Beamten jedoch feststellen, dass zwischenzeitlich in die Wohnung des 36-Jährigen eingebrochen wurde. Ein 27-Jähriger, der zu diesem Zeitpunkt eine benachbarte Wohnung verließ, teilte den Beamten sogleich mit, nichts damit zu tun zu haben und bot diesen an, seine Wohnung überprüfen zu dürfen. Die Polizeibeamten nahmen dankend an. Zu seinem Pech fanden sie in einem Revisionsschacht der Badewanne rund 35 Gramm Kokain auf. In der Wohnung befanden sich ebenso mehrere Mobiltelefone, hunderte Euro Bargeld und eine Feinwaage. Auch hier erfolgte die Sicherstellung. Sowohl der 36-Jährige als auch der 27-Jährige kamen nach ihren Festnahmen in die Haftzellen des Polizeipräsidiums. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main