Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

26.02.2020 – 16:05

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 200226 - 0199 Frankfurt-Nied: Raub in Bar

Frankfurt (ots)

(dr) Heute Morgen, gegen 04:45 Uhr, kam es in einer Bar in Nied zu einem Raub, bei dem der Täter eine unbekannte Summe an Bargeld erbeutete.

Zur genannten Zeit befand sich lediglich die 43 Jahre alte Kassiererin in dem Lokal in der Luthmerstraße. Ohne Vorwarnung betrat der bislang unbekannte Täter, maskiert mit einer Totenkopfmaske, die Bar und forderte die Frau auf, die Kasse zu öffnen. Da sie dies jedoch ablehnte, zückte der Unbekannte ein Messer, hielt ihr dieses vor und wiederholte seine Aufforderung. Nachdem die 43-Jährige nachgeben musste, griff der Täter nun in die von der Kassiererin geöffnete Kasse und nahm eine bislang nicht bekannte Anzahl an Geldscheinen heraus. Als der Unbekannte das Lokal verlassen wollte, erkannte ein Zeuge die Situation und geriet mit dem Räuber in eine körperliche Auseinandersetzung. Dabei verlor der Täter seine Perücke und die Totenkopfmaske, konnte sich jedoch noch vom Zeugen losreißen und flüchtete über die Lotzstraße in südwestliche Richtung. Der Zeuge erlitt bei der Auseinandersetzung leichte Verletzungen durch Hautabschürfungen.

Täterbeschreibung: Männlich, mittleres Alter, etwa 190 cm groß, schwarzer mittellanger Bart (Oberlippe, seitlich um Mund, Kinn), bekleidet mit grüner Jacke, gelben Handschuhen, dunkler Arbeitshose, Totenkopfmaske.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat und / oder dem Täter machen können, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 / 755 - 51299 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main