Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

26.05.2019 – 13:25

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 190526 - 567 Frankfurt-Bockenheim: Zeuge nimmt Schuss wahr

Frankfurt (ots)

(fue) Am Samstag, den 25. Mai 2019, gegen 02.35 Uhr, beobachtete ein Zeuge einen 41-jährigen Frankfurter, wie dieser an der Endhaltestelle der Linie 17, in der Leonardo-da-Vinci-Allee, aus einer Pistole einen Schuss abfeuerte. Der Zeuge verständigte daraufhin die Polizei, hielt telefonisch auch weiterhin Kontakt und konnte so mitteilen, dass der Schütze den Bereich der Haltestelle noch nicht verlassen hatte.

Als der Beschuldigte der Einsatzkräfte gewahr wurde, versuchte er sich zu entfernen. Plötzlich drehte er sich um und lief, jedwede polizeiliche Anweisung missachtend, mit verdeckten Händen auf die Beamten zu. Diese entschlossen sich, den Diensthund gegen den Beschuldigten einzusetzen. Bei der Festnahme des Mannes fiel diesem die Pistole aus dem Hosenbund. Die Waffe wurde sichergestellt, es handelt sich um eine Schreckschusspistole. Auch die Hülse des abgefeuerten Schusses konnte an der Haltestelle gefunden werden. Der 41-Jährige führte noch weitere 92 Schreckschusspatronen und zwei Messer mit sich. Der Beschuldigte verfügt nicht über den notwendigen "kleinen Waffenschein". Der alkoholisierte 41-Jährige erlitt eine Bisswunde und wurde noch vor Ort erstversorgt. Anschließend wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main