Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 181206 - 1199 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Wenn Polizisten angedealt werden

Frankfurt (ots) - (mc) In der Nacht zum Nikolaustag wurden Zivilfahnder in der Niddastraße von zwei mutmaßlichen Rauschgifthändlern angesprochen, mit dem Ziel ihnen Drogen zu verkaufen. Es folgte die Festnahme.

Gegen 02.50 Uhr in der Nacht sind die Zivilbeamten vom 4. Polizeirevier im Einsatz, als zwei hinlänglich polizeibekannte Männer auf sie zugehen, um ihr Marihuana an sie loszuwerden. Zwar wurden die Dealer ihre Drogen los, insgesamt 5 Konsumeinheiten des Rauschgifts, aber nicht im Rahmen eines Verkaufsgeschäfts, sondern durch eine Beschlagnahme mit anschließender Festnahme.

Während der 23-Jährige in Ermangelung von Haftgründen nach Hause entlassen wurde, ging sein zehn Jahre älterer Komplize in Haft, da er per Haftbefehl gesucht wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: