Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

09.11.2018 – 13:45

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 181109 - 1077 Frankfurt-Innenstadt: Unfallflucht nach Zusammenstoß mit Rollstuhlfahrer

Frankfurt (ots)

(mc) Vergangenen Dienstag (06. Novemeber 2018) kam es am Abend auf der Kurt-Schumacher-Straße, Ecke Börneplatz zu einem Zusammenstoß eines Rollstuhlfahrers mit einem Roller.

Gegen 22.30 Uhr war der 45-jährige Mann mit seinem Rollstuhl im Begriff den Fußgängerüberweg an der Kreuzung zu überqueren, als er mit einem schwarzen Kleinkraftrad zusammenstieß. Er musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden, schwebt aber derzeit nicht in Lebensgefahr.

Während der unbekannte, mutmaßliche Unfallverusacher sich zunächst, gemeinsam mit einem herbeigeeilten Zeugen, darum bemühten den Rollifahrer in die stabile Seitenlage zu legen, entfernte er sich kurze Zeit später unerlaubt vom Unfallort.

Bislang liegen keine weiteren Hinweise zur flüchtigen Person und dem Fahrzeug vor.

Die Polizei sucht Hinweisgeber. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 / 755 - 10100 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell