Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 23. Dez.2002

    Frankfurt (ots) - 021223 - 1334 Fechenheim: Überfall auf Supermarkt

    Heute gegen 11.25 Uhr betrat ein noch unbekanntes junges Paar einen Supermarkt in der Gründenseestraße. Das Paar ging zielstrebig in das Büro der 42-jährigen Marktleiterin und bedrohten dort die Frau mit einer Faustfeuerwaffe und verletzten sie am Kopf. Danach raubten sie eine Stofftasche mit mehreren Tausend Euro und flüchteten aus dem Markt. Durch die sofort verständigte Polizei wurde eine Fahndung nach den Unbekannten eingeleitet die bisher jedoch ohne Erfolg verlief. Die Marktleiterin erlitt neben der Kopfverletzung noch einen schweren Schock, der eine stationäre Aufnahme in einer Klinik erforderlich machte.

Zeugen die den Überfall beobachtet haben und Angaben zu dem Paar machen können, werden gebeten sich mit den Tel.-Nr. 069-755 51208 oder 069-755 54210  in Verbindung zu setzen. (Franz Winkler/82114)

    021223 - 1335 Frankfurt-Nied: Raubüberfall in Einfamilienhaus.

Am Samstag, den 21. Dezember 2002, gegen 21.00 Uhr begab sich eine 63jährige Frankfurterin zu dem Haus eines in Urlaub befindlichen Ehepaares in der Kurt-Blaum-Straße im Stadtteil Nied. Nachdem sie die Haustür aufgeschlossen hatte, wurde sie von zwei Männern die Kellertreppe hinabgestoßen und mit einem Gürtel gefesselt. Wie sich später herausstellte, hatten die Unbekannten die Terrassentür des Anwesens aufgebrochen und waren so in das Haus gelangt. Dort hielten sie sich rund eine Stunde auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Unter Mitnahme nicht näher bekannter Gegenstände wie Pelze und Uhren, flüchteten  sie aus dem Haus. Die 63jährige Frau konnte sich befreien und die Polizei verständigen. Im Gesicht erlitt sie Verletzungen, die ambulant behandelt werden mußten. Die Täter werden beschrieben als etwa 170 cm große, dunkelhaarige Südländer im Alter von ca.25 Jahren. Die Polizei bittet Anwohner und Passanten, die am Samstagabend verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 069-755 51208 bzw. 755 54210 mit ihr in Verbindung zu setzen.(Manfred Füllhardt/-82116)

    Der nächste Polizeibericht erscheint am 26. Dez. 2002.

    Heute (23. Dez. 2002) hat Herr Winkler Rufbereitschaft, Telefon 06182-60915 oder 0172-6709290.

    Vom 24. Dez. bis einschl. 26. Dezember 2002 hat Herr Feist Rufbereitschaft. Er ist unter seinen Tel.-Nr. 069-50058820 oder 0177-2146141 erreichbar.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: