Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 23. Dez. 2002

    Frankfurt (ots) - 021223 - 1329 Frankfurt-Bockenheim: Festnahme nach Raub.

Am Sonntag, den 22. Dezember 2002, gegen 18.00 Uhr befand sich eine 51jährige Frankfurterin an einem Geldautomaten in der Leipziger Straße. Die Frau wollte einen Bargeldbetrag von 200,-- € abheben. Als der Automat das Geld ausgab, wurde die 51jährige von einem zunächst Unbekannten zur Seite gestoßen. Der Täter griff sich das Geld und wollte damit in Richtung der Friesengasse flüchten. Durch die Hilferufe der Geschädigten wurden mehrere Passanten auf die Situation aufmerksam und stellten den Flüchtenden. Bei ihm handelt es sich um einen 34jährigen Wohnsitzlosen. Er führte noch zwei gestohlene EC-Karten mit sich. Die Ermittlungen dauern an. Die 51jährige wurde nicht verletzt.(Manfred Füllhardt/-82116)

    021223 - 1330 Frankfurt-Griesheim: Straßenraub.

Ein 64jähriger Frankfurter war am Sonntag, den 22. Dezember 2002, gegen 19.30 Uhr zu Fuß unterwegs in der Mainzer Landstraße. Als er sich ca. 30 Meter vor der Brücke der BAB5 befand seien drei ihm unbekannte Männer auf ihn zugekommen. Sie stießen ihn um und bedrohten ihn mit einem "pistolenähnlichen Gegenstand". Einer der Täter schwang einen Teleskopschlagstock. Nachdem sie dem Geschädigten die Geldbörse entwendet hatten flüchteten sie in ein benachbartes Kleingartengelände. Bei den Tätern soll es sich um Osteuropäer gehandelt haben, von denen einer mit einem gelben Jogginganzug bekleidet war. In der Geldbörse befanden sich etwa 30,-- € Bargeld, der Ausweis des Geschädigten sowie verschiedene andere Gegenstände.(Manfred Füllhardt/-82116)

    021223 - 1331 A 3/Gemarkung Kelsterbach: Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall.

Ein Schwer- sowie fünf leichtverletzte Personen forderte ein
Verkehrsunfall, der sich in den gestrigen späten Nachmittagsstunden
auf der A 3 in Höhe Anschlußstelle Kelsterbach ereignete.
Gegen 17.56