Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

25.06.2018 – 12:31

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 180625 - 592 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Durch Personengruppe attackiert

Frankfurt (ots)

(fue) Am Sonntag, den 24. Juni 2018, gegen 04.00 Uhr, war ein 51-Jähriger aus dem Westerwaldkreis unterwegs in der Taunusstraße. Hier bemerkte er, wie jemand sein Portemonnaie aus der hinteren Hosentasche zog und versuchte, damit zu flüchten. Er konnte den Dieb einholen und es gelang ihm, seine Geldbörse wieder zu erlangen. Der Unbekannte bewegte sich jedoch innerhalb einer fünf- oder sechsköpfigen Gruppe, die nun ihrerseits den Geschädigten verfolgte. Dem 51-Jährigen gelang es noch, sich in seinen Wagen zu setzen und die Türen zu verschließen. Durch einen Fensterschlitz sprühten die Unbekannten mit einem Reizstoffsprühgerät und flüchteten schließlich in unbekannte Richtung. Den "Zieher" beschreibt der Geschädigte als etwa 25 Jahre alt und etwa 175 cm groß. Nordafrikanisches Erscheinungsbild, schlank, Vollbart, schwarz bekleidet, Basecap. Bei den anderen Personen soll es sich augenscheinlich um einen Osteuropäer und ebenfalls Nordafrikaner gehandelt haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main