Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 180112 - 60 Frankfurt-Riederwald/Seckbach: Fußgänger nach sechs Stunden verletzt gefunden - Zeugen gesucht!

Frankfurt (ots) - (as) Ein bislang unbekannter Autofahrer hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag einen 65-jährigen Mann in der Straße "Am Sausee" angefahren und mit schwersten Verletzungen liegen gelassen.

Der aus dem Riederwald stammende Frankfurter war gegen 23.00 Uhr auf dem asphaltierten Weg im Bereich der Kleingartenanlage und dem Sportgelände der Frankfurter Eintracht unterwegs, als ihm ein schwarzer Pkw entgegen kam. Dieser soll ihn frontal erfasst und seitlich auf einen Grünstreifen geschleudert haben. Hier blieb der schwerstverletzte Fußgänger liegen. Der unbekannte Autofahrer flüchtete in Richtung Seckbach. Aufgrund seiner schweren Verletzungen konnte das Opfer nicht aufstehen und musste liegen bleiben, bis ihn endlich am frühen Morgen gegen 05.30 Uhr ein zufällig vorbeikommender Radfahrer fand. Mit enormer Unterkühlung und allerhand Knochenbrüchen folgte die stationäre Aufnahme im Krankenhaus.

Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen schwarzen 3er-BMW oder einem ähnlichem Wagen handeln. Dieser müsste im vorderen Bereich beschädigt sein.

Die Polizei sucht dringend Zeugen zu dem Unfall. Sachdienliche Hinweise nimmt das 6. Polizeirevier unter Telefon 069 - 755 10600 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: