Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 171103 - 1191 Frankfurt-Gallus: Kiosk überfallen

Frankfurt (ots) - (fue) Am Donnerstag, den 2. November 2017, gegen 17.45 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter einen Kiosk in der Hohenstaufenstraße. Zunächst sah sich der Täter in dem Kiosk um, ging dann jedoch zielgerichtet hinter den Tresen und schlug dem 55-jährigen Betreiber mit einer etwa 20 cm langen Eisenstange auf den Hinterkopf. Nun verlangte der Unbekannte die Herausgabe des Bargeldes und schlug erneut auf den Geschädigten ein. Mit einer Beute von rund 300 EUR flüchtete der Räuber schließlich in Richtung der Ludwigstraße.

Der Geschädigte musste in einem Krankenhaus verbracht werden, konnte jedoch später nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Der Täter wird beschrieben als 40-50 Jahre alt und etwa 180 cm groß. Stämmige Figur, ungepflegtes Äußeres. Dreitagebart, mittellange, dunkelblonde Haare, sprach akzentfreies und dialektfreies Deutsch. Mitteleuropäisches Erscheinungsbild. Bekleidet mit einer braunen Jacke.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: