Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020603 - 0602 Bundesautobahn A 3: Schwerer Verkehrsunfall.



        Frankfurt (ots) - Am Montag, dem 03. Juni 2002, gegen 08.50 Uhr
fuhr ein 52jähriger aus  Hochheim mit seinem Pkw der Marke Renault
die Abbiegespur von der  Bundesautobahn A 3, Richtung Würzburg, auf
die Bundesautobahn A 661,  Richtung Oberursel. Zu diesem Zeitpunkt
herrschte stockender Verkehr. Dem 52jährigen  folgte ein 31jähriger
aus dem Westerwaldkreis mit seinem Sattelzug,  ein 21jähriger aus
Langen mit seinem Lkw sowie ein 53jähriger aus  Lorsch, ebenfalls
unterwegs mit einem Lkw mit Anhänger. Der Hochheimer mußte seinen
Renault verkehrsbedingt abbremsen. Der  31jährige bremste ebenfalls
bis zum Stillstand und gab später an,  erkannt zu haben, daß auch
der 21jährige seinen Lkw bis zum  Stillstand gebremst hatte. Der
53jährige aus Lorsch prallte auf den  Lkw des Langeners, schob
diesen auf den Sattelzug aus dem  Westerwaldkreis, der dann auch
noch den Renault beschädigte. Den  genannten Fahrzeugen folgt ein
27jähriger Mainzer mit seinem Lkw der  Marke VW, der die Situation
offensichtlich zu spät erkannte und auf  das stehende Fahrzeug des
53jährigen auffuhr.  Der Fahrer des Lkw aus Lorsch sowie der
21jährige wurden bei dem  Unfall verletzt. Der Gesamtsachschaden
beziffert sich auf rund 30.000  €.  (Manfred Füllhardt/-8015).

  Bereitschaftsdienst:  Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy  
0172-6709290 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfur

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: