Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

17.12.2012 – 12:36

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 121217 - 1482 Innenstadt: Durch Messerstich lebensgefährlich verletzt

Frankfurt (ots)

Am Sonntag, den 16. Dezember 2012, gegen 02.25 Uhr, wurde ein 22-jähriger Frankfurter auf der Zeil durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt. Zuvor hatte sich der 22-Jährige in einer in der Nähe befindlichen Diskothek aufgehalten, wo er eine junge Frau ansprach, was deren Begleiter offensichtlich nicht gefiel. Dieser, ein 27-jähriger Frankfurter, verpasste nämlich dem Geschädigten eine Ohrfeige, was von diesem erwidert wurde. Nach kurzem verbalem Austausch verständigte man sich dann darauf, das ganze vor der Diskothek zu "klären". Der beschuldigte 27-Jährige stach dort dem 22-Jährigen seitlich ein Messer in den Thorax und flüchtete. Er konnte später in seiner Wohnung angetroffen und festgenommen werden. Der 22-Jährige musste in ein Krankenhaus verbracht werden, wo er sich einer Notoperation unterziehen musste. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main