Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

07.10.2012 – 13:11

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 121007- 1223 Bundesautobahn A3: Arbeitsunfall

Frankfurt (ots)

Im Rahmen von Straßenbauarbeiten an der Anschlussstelle Frankfurt-Süd auf der A3 in Fahrtrichtung Köln, sollte am Samstag, den 6. Oktober 2012, gegen 14.20 Uhr, eine Asphaltiermaschine abgeladen werden. Mit einer Fernbedienung wird diese Arbeitsmaschine rückwärts vom Tieflader gefahren. Dabei befindet sich keine Person auf der Arbeitsmaschine, der Bediener steht bei diesem Vorgang seitlich hinter dem Tieflader.

Beim Rückwärtsfahren kippte die Gussasphaltiermaschine seitlich von der Rampe auf die Autobahn und wurde dabei so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr einsatzbereit ist. Zusätzlich flossen noch rund 200 Liter Öl und Kraftstoff auf die Fahrbahn, die gebunden werden mussten. Die Aufräumarbeiten gestalteten sich sehr aufwändig, die Autobahn musste phasenweise vollständig gesperrt werden, konnte jedoch sukzessive wieder freigegeben werden. Letztlich konnte der Verkehr gegen 17.00 Uhr wieder über alle drei Fahrstreifen rollen. In der Spitze bildete sich ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Obertshausen.

An der Arbeitsmaschine dürfte ein Sachschaden in Höhe von etwa 100.000 EUR entstanden sein. Personen wurden nicht verletzt. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung