Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000619 Pressemitteilung, Nachmittagsmeldung, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 000619 - 0820 Ergänzung zum
Polizeibericht vom 09.06.2000, Nr. 0714: Immobilienmakler
beraubt

- Phantombild erstellt -

    Wie der Presse bereits bekannt, überfielen in den Nachmittagsstunden des 08.06.2000 zwei bislang unbekannte Männer im Hinterhof eines Anwesens in der Schleiermacherstraße in Bornheim einen 30jährigen Immobilienmakler und erbeuteten dabei rund 65.000,-- DM.     Nach Angaben des Raubopfers war er an diesem Tag gegen 14.40 Uhr in Begleitung eines 35jährigen Bekannten auf dem Weg zu seinem geparkten Fahrzeug. Plötzlich kamen ihnen die zwei Täter entgegen, schlugen zunächst den 35jährigen vermutlich mit einem Totschläger nieder und forderten danach von dem bereits im Auto sitzenden Makler Bargeld.     Der Mann übergab nun den Geldbetrag, den er - um ein Geschäft abzuwickeln - bei sich hatte. Nach der Tat flüchteten die Unbekannten. Während der Immobilienmakler bei der Tat eine Platzwunde am Hinterkopf erlitt, mußte sein 35jähriger Begleiter wegen eines Jochbeinbruches stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

    Bei beiden Tätern, die auf Mitte 20 Jahre alt geschätzt wurden, soll es sich um mutmaßliche Osteuropäer (Jugoslawen) gehandelt haben, die sich zuvor ca. eine Stunde vor dem Jugendzentrum am Heideplatz aufgehalten haben sollen.     Von einem der beiden Tatverdächtigen konnte zwischenzeitlich ein Phantombild erstellt werden. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

    170 cm bis 180 cm groß, hat dunkle, kurze, leicht gewellte Haare; trug eine dunkelblaue Hose, ein helles (weiß/silberfarbenes) T-Shirt, eine Baseball-Mütze (Schild nach hinten) und eine moderne Sonnenbrille. Sein Mittäter wird ähnlich beschrieben.

    Sachdienliche Hinweise nimmt das zuständige Fachkommissariat unter Telefon 069/755-5148 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Karlheinz Wagner/-8014)

    Wichtiger Hinweis: Das Bild kann abgerufen werden unter : http://www.newsaktuell.de/polizeipresse/index.html     E-Mail-Adressaten bitte als Kennwort eigene E-Mail-Adresse, Ots-Benutzer hingegen bitte das Kennwort polizei_frankfurt@newsaktuell.de eingeben     Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder 0177-2369778 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: