Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

16.03.2019 – 09:01

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: BAB A 5 (Gemarkung Mörfelden): Drei verletzte Personen nach Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen

BAB A 5 Gemarkung Mörfelden) (ots)

Am Samstagmorgen (16.03.) gegen 04.41 Uhr kam es auf der BAB A 5, Fahrtrichtung Süden, zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr ein 29-jähriger Autofahrer aus Plankstadt die A 5 aus Fahrtrichtung Frankfurt kommend in Fahrtrichtung Darmstadt. Aus bisher ungeklärten Gründen kam er mit seinem Mercedes nach rechts in die Leitplanken und wurde von dort in die Fahrbahn zurückgeschleudert. Hier wurde er dann von einem nachfolgendem Flixbus, welcher nicht mehr ausweichen konnte, erfasst und wieder auf die erste Fahrbahn geschleudert. Ein von hinten herannahender, auf dem rechten Fahrstreifen befindlicher Kleinlaster der Marke Peugeot, konnte ebenfalls nicht mehr ausweichen und fuhr in den Mercedes. Dadurch schleuderte dieser nach links auf die vierte Fahrspur und wurde abermals von einem auf dieser Fahrspur befindlichen Auto, ebenfalls einem Mercedes, erfasst. Ein weiterer von hinten anfahrender Fahrer eines Skoda versuchte noch nach rechts auf den Standstreifen auszuweichen, erfasste dort aber den zuvor verunfallten Klein-Lkw, der in den Leitplanken zum Stehen kam. Der Plankstädter, der 39-jährige Fahrer des Kleinlasters aus Mörfelden-Walldorf sowie der 23-jährige Mercedesfahrer aus Darmstadt wurden leicht verletzt und durch die eingesetzten Rettungskräfte in nahe gelegene Krankenhäuser gebracht. An allen Fahrzeugen und der Schutzplanke entstand ein Gesamtschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Süden war für zwei Stunden voll gesperrt und wurde um 06.54 Uhr wieder frei gegeben.

Berichterstatter: PHK Pfeiffer, Polizeiautobahnstation Südhessen

Matthias Brosch, PHK und PvD

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen
Führungsdienst (PvD)
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Telefon: 06151 - 969 3030
oder
Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Telefon: 06151 - 969 2400
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen