PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

30.11.2021 – 14:50

Polizei Eschwege

POL-ESW: Polizei ermittelt gegen 31-Jährigen wegen mehrere Vorfälle von Sachbeschädigung durch Graffiti

Eschwege (ots)

Polizei Witzenhausen

Im Verlauf der vergangenen Wochen kam es an verschiedenen Örtlichkeiten in der Innenstadt von Witzenhausen zu Graffiti-Schmierereien. Die Vorfälle sind bei der Polizei Witzenhausen nach ihrer Feststellung durch die Geschädigten jeweils als Sachbeschädigung zur Anzeige gebracht worden.

Mittlerweile sind die Beamten aus Witzenhausen im Rahmen ihrer Ermittlungen auf einen 31-jährigen Tatverdächtigen gestoßen, gegen den sich jetzt zumindest in einigen dieser Fälle Ermittlungen wegen Sachbeschädigung richten.

Aufmerksam wurden die Beamten auf den namentlich bekannten 31-jährigen Tatverdächtigen, der polnischer Staatsangehöriger ist und sich derzeit im Raum Witzenhausen aufhält, als der Mann letzte Woche Montag von einem Zeugen bei einer Tatausführung beobachtet worden war.

Der Zeuge hatte den 31-Jährigen gegen 15.55 Uhr dabei beobachtet, wie er nach der Tatausführung einer Graffiti-Schmiererei im Bereich Werrabrücke/Stubenstraße fußläufig in Richtung Innenstadt Witzenhausen geflüchtet war. Die Zeugenaussagen und Beschreibungen des Tatverdächtigen führten dann letztlich auf die Spur des 31-Jährigen, der zuvor auch schon anderweitig polizeilich in Erscheinung getreten war.

Aktuell geht die Polizei Witzenhausen von etwa neun Graffitivorfällen aus, die dem 31-Jährigen aufgrund der von ihm verwendeten Symbolik zugeordnet werden können. Ein paar weitere angezeigte Vorfälle von Farbschmierereien fallen nach Angaben der ermittelnden Beamten aber nicht darunter, so gehen z.B. die aufgebrachten Schriftzüge und Symbole im Eingangsbereich des jüdischen Friedhofs aus jüngster Vergangenheit offenbar nicht auf das Konto des Tatverdächtigen.

Bei den Vorfällen, die dem Tatverdächtigen aktuell zugerechnet werden, liegt der entstandene Schaden schätzungsweise im unteren bis mittleren 4-stelligen Bereich.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Eschwege
Weitere Storys aus Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege