PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

08.07.2021 – 10:06

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht 08.07.2021

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Verkehrsunfallflucht; Schaden 700 Euro; Polizei sucht Zeugen

Auf dem Parkplatz des Kaufland-Marktes in der Thüringer Straße in Eschwege ist ein geparktes Fahrzeug beschädigt worden. Der Verursacher hat sich anschließend unerlaubt entfernt, so dass die Polizei in Eschwege Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen hat. Beschädigt wurde am Mittwoch in der Zeit von 10.40 Uhr bis 11.20 Uhr ein silberner Honda im Bereich der hinteren linken Stoßstange. Der Schaden liegt bei 700 Euro. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Radfahrer (Pedelec) kommt durch überholenden Pkw zu Fall; Polizei ermittelt gegen den Autofahrer wegen Unfallflucht

Auf der Landesstraße L 3242 ist am Mittwochabend gegen 18.25 Uhr ein 69-jähriger Radfahrer aus Meißner auf seinem Pedelec zwischen Albungen und Berkatal von einem Pkw überholt worden und dabei zu Fall gekommen. Den Angaben des 69-Jährigen zu Folge musste dieser nach rechts ausweichen, als der Pkw überholte und zudem Gegenverkehr nahte. Dadurch geriet der Radfahrer nach rechts auf den Grünstreifen und kam letztlich dort zu Fall, ohne dass es zur Berührung mit einem anderen Fahrzeug kam. Bei dem Sturz zog sich der 69-Jährige u.a. leichte Schürfwunden an Knie und Arm zu, die vor Ort von einem verständigten RTW behandelt wurden. Der überholende Pkw fuhr nach dem Unfall davon. Da der gestürzte Radfahrer das Kennzeichen benennen konnte, ermittelt die Polizei gegen den mittlerweile bekannten 74-jährigen Fahrer aus Berkatal wegen Unfallflucht.

Wildunfall

Auf der L 3424 zwischen Röhrda und Langenhain hat ein 56-jähriger Autofahrer aus Treffurt am Donnerstagmorgen gegen 05.40 Uhr ein Reh erfasst, was nach dem Zusammenprall schließlich verendete. Am Pkw des Mannes entstand ein Schaden von 4500 Euro.

Polizei Witzenhausen

Autofahrerin wird von Sonne geblendet und beschädigt parkende Autos; Schaden 5400 Euro

Ein 74-jährige Autofahrerin aus Großalmerode ist am Mittwochnachmittag gegen 16.10 Uhr in Witzenhausen offenbar so durch die helle Sonne geblendet worden, dass die Frau von ihrer Fahrspur abkam und zwei parkende Autos beschädigte. Die Frau war auf der Walburger Straße aus Richtung Kreisel kommend in Richtung B 451 unterwegs, als die Frau aufgrund der tief stehenden Sonne von ihrer Fahrspur abkam und zwei am rechten Fahrbahnrand stehende Autos beschädigte. Den Schaden am Auto der Verursacherin taxierten die Beamten auf 4000 Euro. An den anderen Autos entstanden Beschädigungen in Höhe von 1000 und 400 Euro.

Steinschlag beschädigt Pkw; Schaden 1000 Euro

Durch herabfallende Steine ist das Auto einer 57-jährigen Autofahrerin aus Witzenhausen beschädigt worden, die am Mittwochnachmittag von Witzenhausen nach Hundelshausen unterwegs war. Gegen 17.20 Uhr fielen von einem rechtsseitig gelegenen Abhang, etwa 200 Meter vor der Ortslage von Hundelshausen, mehrere Steine herunter und rollten auf die Fahrbahn. Dadurch wurde das Auto der 57-Jährigen beschädigt, u.a. riss an dem Pkw beim Überfahren eines Steins die Ölwanne auf, so dass ein Abschleppdienst für das beschädigte Kraftfahrzeug angefordert werden musste. Der Schaden am Pkw liegt bei 1000 Euro.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Eschwege
Weitere Storys aus Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege