Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

27.03.2020 – 08:09

Polizei Eschwege

POL-ESW: Eschweger Polizei sucht Zeugen nach Hundebiss; 15-Jähriger durch Schäferhund verletzt

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Wie jetzt bekannt wurde, kam es am vergangenen Montag zu einem Vorfall, bei dem ein 15-jähriger Jugendlicher aus Eschwege durch einen Hundebiss verletzt wurde. Die Mutter des Jungen stellte nun Strafanzeige wegen Körperverletzung gegen die unbekannten Hundehalter, die ihren Hund offenbar nicht angeleint hatten. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Am Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr war der Jugendliche joggend in Eschwege auf dem Verbindungsweg zwischen dem Postweg in Eschwege und der Bundesstraße B 249 nahe des Werratalsees unterwegs, als er auf ein Pärchen aufmerksam wurde, die mit einem Kleinkind und 5 größeren Hunden unterwegs waren. Der 15-Jährige, der seinen Jogginglauf daraufhin unterbrach, wurde nach eigener Aussage dann von den offenbar frei herumlaufenden Hunden umzingelt und von einem Hund mehrfach auch angesprungen. Dieser Hund, bei dem es sich um einen Schäferhund gehandelt haben soll, biss den Jungen dann in den Oberarm.

Die offensichtlichen Hundebesitzer haben sich dann aber nicht weiter um den 15-Jährigen gekümmert, sondern gaben ihm offenbar noch die Schuld für den Beißvorfall, da er sich nicht entsprechend verhalten habe.

Der Jugendliche ist daraufhin dann erst mal nach Hause gelaufen, musste aber noch am gleichen Nachmittag aufgrund der stark blutenden Wunde das Krankenhaus aufsuchen, wo er in der Notaufnahme behandelt werden musste.

Zu dem Pärchen ist bislang nur bekannt, dass sie insgesamt 5 Hunde mitführten, davon 3 Schäferhunde. Bei den anderen beiden Hunden ist die Rasse nicht bekannt, einer soll ein größerer Hund mit weißem Fell gewesen sein. In Begleitung des Pärchens sei außerdem ein kleiner Junge gewesen. Weiteres ist derzeit nicht bekannt.

Die Polizei in Eschwege bittet nun um Hinweise in der Sache unter der Nummer 05651/925-0.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; POK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege