Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

06.09.2019 – 10:34

Polizei Eschwege

POL-ESW: Falscher Maurer erbeutet Uhren

Eschwege (ots)

Völlig "Überrumpelt" wurde gestern Nachmittag ein 90-Jähriger aus Witzenhausen, der Opfer eines dreisten Diebes wurde. Gegen 16:45 Uhr klingelte es an dessen Haustür, vor der ein Mann stand, der sich mit den Namen "Deliks" (phon.) vorstellte. Dieser erklärte, dass er an der Außenfassade des Hauses einen Schaden entdeckt habe. Da er Maurer und Putzer sei, würde er den Schaden gegen eine geringe Entlohnung gleich beheben. Noch während des Gesprächs ging der Mann an dem 90-Jährigen einfach vorbei ins Haus. Dort suchte er mehrere Räume auf, wobei er ständig redete. Auf einer Anrichte entdeckte der angebliche "Maurer" zwei goldene Armbanduhren, die er an sich nahm und erklärte, dass er diese für 1800 EUR kaufen wolle. Dazu steckte er die Uhren in eine mitgeführte Bauchtasche und gab an, dass er das Geld nur kurz aus dem Auto holen müsse. Trotz des Protestes des 90-Jährigen - ein Einverständnis lag ja auch nicht vor - verließ der Täter zügig das Haus und kam natürlich nicht mehr zurück. Der Schaden durch den Diebstahl der beiden Uhren wird mit 500 EUR angegeben.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

Ca. 175 cm groß, ca. 50 Jahre alt, dunkelblondes Haar, kräftige Statur, Brillenträger (runde Brillengläser). Bekleidet mit einem blauen Hemd, einen breiten schwarzen Gürtel und einer Lederbauchtasche. Er sprach akzentfrei Deutsch. Hinweise auf ein Fahrzeug liegen derzeit nicht vor.

Die Beamten der Polizeistation Witzenhausen bitten daher um Hinweise, wer zwischen 16:30 Uhr und 17:00 Uhr am gestrigen Donnerstag im Bereich "Am Johannisberg" Beobachtungen zu beschriebenen Tatverdächtigen und eventuell genutzten Fahrzeugen / Mittätern machen kann. Telefon Polizei Witzenhausen: 055542/93040.

   Tipps:
   - Lassen Sie nur Handwerker in die Wohnung, die Sie selbst 
     bestellt haben.
   - Noch Wichtiger: Lassen Sie keine Fremden (Unbekannten) in das 
     Haus; öffnen Sie nicht einfach bedenkenlos die Haustür. Sorgen 
     Sie für technische Vorkehrungen (Türspion; Sprechanlage, 
     Kastenschloss mit Sperrbügel) 

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege