Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

14.03.2019 – 09:46

Polizei Eschwege

POL-ESW: Verkehrsunfälle

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Auffahrunfall

Um 12:10 Uhr ereignete sich gestern Mittag in Eschwege ein Auffahrunfall. Eine 40-jährige Pkw-Fahrerin aus Eschwege befuhr die Freiherr-vom-Stein-Straße in Richtung "Schützengraben". Im Einmündungsbereich musste sie verkehrsbedingt anhalten, was der nachfolgende 61-jährige Pkw-Fahrer aus Eschwege zu spät bemerkte und leicht auffuhr. Die 40-Jährige wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfall mit Verletzten

Um 15:55 Uhr befuhr gestern Nachmittag eine 26-jährige Pkw-Fahrerin aus Großalmerode die Straße "Zeche Marie" in Rommerode in Richtung Hirschbergstraße. Ausgangs einer Rechtskurve musste sie an einem geparkten Pkw vorbeifahren, übersah aber dabei den entgegenkommenden Pkw, der von einer 33-Jährigen aus Großalmerode gefahren wurde. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrerinnen verletzt; an den Fahrzeugen, die nicht mehr fahrbereit waren, entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Schaden: ca. 10.000 EUR.

Wildunfälle

Mit einem Reh kollidierte gestern Abend, um 19:41 Uhr, ein 62-jähriger aus Baunatal, der mit einem VW Transporter auf der L 3225 zwischen Hessisch Lichtenau und Friedrichsbrück unterwegs war. Das Tier lief anschließend weiter; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1200 EUR.

In der Gemarkung von Friedrichsbrück ereignete sich heute Morgen, um 06:50 Uhr, ein weiterer Wildunfall mit einem Reh, das von dem Pkw eines Fahrers aus Großalmerode erfasst und tödlich verletzt wurde. Dieser war auf der L 3400 zwischen Friedrichsbrück und Helsa unterwegs. Am Pkw entstand Sachschaden.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege