Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 15.05.18(2)

Eschwege (ots) - Verkehrsunfälle

Um 23:00 Uhr kollidierte gestern Abend eine 65-jährige Pkw-Fahrerin aus Bad Sooden-Allendorf mit einem Reh, als sie auf der B 27 in der Gemarkung von Sontra unterwegs war. Das Reh lief anschließend davon; am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 EUR.

Um 16:15 Uhr befuhr gestern Nachmittag eine 15-jährige aus Hessisch Lichtenau mit ihrem Mofa-Roller die Hirschbergstraße in Friedrichsbrück und beabsichtigte nach links in die Straße "Am Walde" einzubiegen. Nach Angaben der 15-jährigen betätigte sie hierzu auch den Blinker, wurde jedoch von einem nachfolgenden Pkw, der von einer 59-jährigen aus Großalmerode gefahren wurde, noch überholt. Beide Fahrzeuge touchierten sich; der Sachschaden wird mit ca. 1000 EUR angegeben.

Sachbeschädigung

In der Soodener Straße in Eltmannshausen wurde eine Scheibe der dortigen Asylunterkunft beschädigt, wodurch ein Sachschaden von ca. 500 EUR entstand. Vermutlich wurde die Scheibe mit einem Stein eingeworfen; die Tatzeit liegt jedoch schon länger zurück und wird mit dem 06./ 07.05.18 angegeben. Hinweise: 05651/9250.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: