Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

26.03.2019 – 16:36

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Fuldatal (Lkr. Kassel): Folgemeldung zum Brand in Wohnhaus: Feuer brach in Küche aus; zwei Bewohner vorsorglich im Krankenhaus

Kassel (ots)

(Beachten Sie bitte auch unsere heute, um 11:51 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4228242 veröffentlichte Erstmeldung zu dem Brand.)

Bei dem Brand, der sich am heutigen Dienstagvormittag, gegen 11:10 Uhr, in einem Wohnhaus in der Grebenstraße in Fuldatal-Ihringshausen ereignete, sind die beiden Bewohner, eine 82 Jahre alte Frau und ihr gleichaltriger Ehemann, verletzt und anschließend mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen und leichten Verbrennungen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden. Wie die für Brände zuständigen Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo von ihren heutigen Ermittlungen an der Brandstelle berichten, war das Feuer in der Küche der Wohnung ausgebrochen, offenbar während dort Küchengeräte in Betrieb waren. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung oder einen technischen Defekt der Geräte haben sich nicht ergeben. Ein möglicherweise fahrlässiges Handeln ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Durch das entstandene Feuer war die Küche erheblich beschädigt worden. Der Schaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell