Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

18.03.2019 – 16:09

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: 26-jähriger Ladendieb wehrt sich bei Festnahme: Zwei Komplizen flüchten mit Diebesgut; Zeugen gesucht

Kassel (ots)

In einem Supermarkt im Kasseler Stadtteil Rothenditmold ist es am Samstagnachmittag zu einem Ladendiebstahl gekommen, bei dem drei Männer mehrere elektrische Zahnbürsten gestohlen haben. Einer der Täter wurde auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes von einem Mitarbeiter gestoppt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Seinen zwei Komplizen gelang samt Diebesgut die Flucht. Nach ihnen wird nun gefahndet.

Wie ein Ladendetektiv des Marktes den Beamten des Polizeireviers Nord mitteilte, waren ihm die Diebe aufgefallen, als sie gegen 15:20 Uhr das Geschäft in der Wolfhager Straße betraten. Dort nahm der im späteren Verlauf festgenommene 26-Jährige die elektrischen Zahnbürsten im Wert von knapp 160 Euro aus einem Regal und verstaute sie in einem Rucksack seines Komplizen, während der dritte Mann Schmiere stand. Im Anschluss ging die Gruppe an eine unbesetzte Kasse und versuchte auf diesem Weg den Markt unbemerkt zu verlassen. Hier hielt der Ladendetektiv einen der Täter fest. Seine beiden Komplizen flüchtete mit der geklauten Ware in unbekannte Richtung. Kurz darauf versuchte auch der im Markt verbliebene dritte Täter sich seiner Festnahme zu entziehen. Er schaffte es nach draußen, wurde dort nach einem Gerangel mit dem Mitarbeiter jedoch von diesem geschnappt und bis zum Eintreffen der Streife festgehalten. Weiteres Diebesgut hatte er nicht bei sich. Er musste die Beamten zum Revier begleiten. Es stellte sich heraus, dass der Mann aus Georgien keinen festen Wohnsitz in Deutschland hatte. Nach der Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde er im Anschluss wieder auf freien Fuß gesetzt.

Der Ladendetektiv beschrieb die beiden geflüchteten Täter wie folgt:

Zwei Männer mit osteuropäischen Erscheinungsbild. Beide trugen blaue Jeans und dunkle Oberteile. Einer der Täter hatte einen hellen / grauen Rucksack bei sich.

Die weiteren Ermittlungen, auch zu den flüchtigen Tätern dauern an und werden bei der Operativen Einheit der Kasseler Polizei geführt. Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Ladendiebstahl und der anschließenden Flucht gemacht haben oder Hinweise zu den unbekannten Tätern geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Kassel unter Tel. 0561 - 9100 zu melden.

Leonie Klement Pressestelle Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung