Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

18.03.2019 – 15:37

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Polizeistreife kracht gegen hochkantstehenden Kanaldeckel und ermittelt: Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Am Samstagabend hoben Unbekannte im Kasseler Stadtteil Vorderer Westen einen Kanaldeckel aus der Verankerung und stellten diesen hochkant auf. Eine Funkstreife des Polizeireviers Süd-West krachte mit ihrem Streifenwagen dagegen. Die Beamten blieben unverletzt, am Funkwagen entstand Sachschaden. Nun suchen die Ermittler nach Zeugen, die Hinweise auf die Verursacher geben können.

Wie die Beamten berichten, befuhren sie die Freiherr-vom-Stein-Straße zwischen der Goethestraße und der Friedrich-Ebert-Straße. Dort stießen sie während der Streifenfahrt gegen 23:15 Uhr am Fahrbahnrand gegen ein Kanalgitter, welches senkrecht in seinem Schacht steckte. Sowohl am Vorder- als auch am Hinterreifen entstanden dabei Schäden. Sie hoben das Gitter wieder in seine ursprüngliche, ungefährliche Stellung und suchten den unmittelbaren Nahbereich ab. Die Verursacher waren allerdings nicht mehr auszumachen.

Die Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen Unbekannt werden beim Polizeirevier Süd-West geführt. Hinweise zu den möglichen Verursachern werden unter der Telefonnummer 9100 bei der Kasseler Polizei erbeten.

Torsten Werner Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell