Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt, Einbrüche im Landkreis

Stade (ots) - 1. Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt Am heutigen frühen Morgen gegen 05:25 ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

11.01.2019 – 15:11

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Ampel von neongrünem Fahrzeug umgefahren; Autotransporter beschädigt zwei Pkw: Zweimal Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Die Ermittler der Unfallfluchgruppe der Kasseler Polizei suchen Zeugen zu zwei Unfällen in Kassel. Am Dienstagabend hatte ein bislang unbekanntes neongrünes Fahrzeug vor dem Bahnhof Wilhemshöhe eine Fußgängerampel beschädigt. Am Mittwochvormittag beschädigte ein Autotransporter im Vorbeifahren zwei geparkte Autos in der Radestraße im Stadtteil Forstfeld. In beiden Fällen flüchteten die Fahrer von der Unfallstelle.

Neongrüner Lack blieb zurück

Der beschädigte Mast der Fußgängerampel vor dem Bahnhof Wilhelmshöhe stand bei Eintreffen der gegen 20 Uhr dorthin gerufenen Streife des Polizeireviers Süd-West nur noch in einem Winkel von 45 Grad. Rundherum lagen auf dem Boden mehrere Plastikteile, die die Streife später der Ampel zuordnen konnten. Der Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Vom verursachenden Fahrzeug waren lediglich neongrüner Lackspuren zurückgeblieben. Es dürfte sich um ein größeres Fahrzeug gehandelt haben, möglicherweise um einen der dort verkehrenden Busse. Die genaue Unfallzeit ist derzeit noch unklar, dürfte aber entsprechend der Spurenlage nicht allzu lange an diesem Abend zurückgelegen haben.

Radestraße: Rund 6.000 Euro Schaden an zwei Autos

Bei dem Unfall am Mittwoch in der Radestraße hatten Zeugen gegen 10:15 Uhr einen Kleinlaster, einen Autotransporter mit Anhänger, beobachtet, nach dessen Vorbeifahrt eines der beiden geparkten Autos noch sichtbar gewackelt haben soll. Der Fahrer war jedoch ohne anzuhalten in Richtung Forstfeldstraße weitergefahren. Auf dem Kleinlaster soll ein schwarzer Kleinwagen, möglicherweise ein VW Lupo, aufgeladen und der Anhänger unbeladen gewesen sein. Das Kennzeichen hatten die Zeugen nicht ablesen können. An den im Bereich der Hausnummern 3 bis 9 geparkten Autos, ein VW Touran und ein Daihatsu Terios, war ein Gesamtschaden von rund 6.000 Euro entstanden.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die Hinweise zu einem der beiden Fälle geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel