Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

19.11.2018 – 14:34

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Grauer Kleinwagen nimmt Fahrrad die Vorfahrt: Radfahrer bei Sturz in Gleisbett verletzt

Kassel (ots)

Der bislang unbekannte Fahrer eines grauen Kleinwagens hat am Freitagnachmittag in Kassel-Oberzwehren offenbar einem Fahrradfahrer die Vorfahrt genommen und dadurch einen Unfall verursacht. Der Radfahrer hatte beim Ausweichen und weil der Autofahrer sogar noch gehupt haben soll, die Kontrolle über sein Zweirad verloren. Im Gleisbett der Straßenbahn kam er dann zu Fall und zog sich verschiedenen Verletzungen zu, weshalb der Rettungsdienst ihn anschließend in ein Kasseler Krankenhaus brachte. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den mutmaßlichen Unfallverursacher oder seinen grauen Kleinwagen geben können.

Ereignet hatte sich der Unfall nach dem Bericht der zur Unfallstelle gerufenen Streife des Polizeireviers Süd-West gegen 15 Uhr. Der 51 Jahre alte Radfahrer aus Kassel war mit seinem Mountainbike auf der Michael-Schnabrich-Straße unterwegs und wollte an der Kreuzung zur Julius-Leber-Straße nach links in Richtung Falkensteinstraße abbiegen. Dabei soll der von links, aus dieser Richtung kommende Kleinwagen dem 51-Jährigen die Vorfahrt genommen haben. Durch das reflexartige Ausweichen und das Erschrecken wegen des Hupens des Autofahrers war er beim Abbiegen derart weit nach rechts abgekommen, dass er ins Gleisbett der Straßenbahn fuhr und dort stürzte, so der 51-Jährige gegenüber den Beamten. Zu einer Berührung zwischen Fahrrad und Auto soll es während des gesamten Hergangs nicht gekommen sein. Der etwa 60 Jahre alte Kleinwagen-Fahrer, der einen Oberlippenbart gehabt haben soll, war ohne anzuhalten weitergefahren. Ein Zeuge hatte beobachtet, dass der Pkw in Richtung Heinrich-Pierson-Straße gefahren sei. Der 51-Jährige erlitt durch den Sturz mehrere Schürfwunden und Prellungen am Kopf und Oberkörper.

Zeugen, die den Ermittlern der Unfallfluchtgruppe Hinweise auf den Unfallverursacher oder seinen grauen Kleinwagen geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell