Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

09.10.2018 – 11:44

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Hofgeismar (Landkreis Kassel): Fahrraddieb sucht sich falsches Opfer aus; Geschädigter Polizeibeamter findet sein Fahrrad vor der Tür des Täters

Kassel (ots)

Nicht mit dem Spürsinn eines Polizeibeamten hat offenbar ein Fahrraddieb im Hofgeismarer Ortsteil Hümme gerechnet. Dieser hatte nämlich das Fahrrad eines Polizeibeamten am Bahnhof in Hümme geklaut. Der Beamte sah es später vor der Tür des Diebes stehen und verständigte seine Kollegen.

So geschehen am gestrigen Montagabend. Der Geschädigte hatte am vergangenen Freitagmorgen um 8 Uhr sein Winora-Trekkingrad am Bahnhof in Hümme mit einem Stahlschloss gesichert abgestellt. Als er gestern Abend um 17:20 Uhr zurückkehrte, war das Rad samt Schloss verschwunden. Zunächst suchte er die Umgebung des Bahnhofs ab, das Rad aber war weg.

Noch auf dem Weg zur Polizeistation Hofgeismar traute der Beamte seinen Augen nicht. Vor der Tür eines 51-jährigen Mannes in Trendelburg-Stammen stand das Trekkingrad, bei dem bereits einige Veränderungen vorgenommen waren. So fehlten unter anderem die Schutzbleche, der Gepäckträger und die Beleuchtung. Nun verständigte der Geschädigte seine Kollegen in Hofgeismar, um den Dieb gemeinsam zur Rede zu stellen. Der 51-Jährige Mann stritt den Diebstahl des Fahrrades ab und behauptete stattdessen, das Rad angekauft zu haben. Diese Tatsache konnte aber schnell widerlegt werden, da sich das durchgetrennte Schloss ebenfalls in seinem Besitz befand. Nach Herausgabe der bereits abgebauten Teile konnte der geschädigte Polizeibeamte sein Fahrrad in Empfang nehmen. Der 51-jährige Tatverdächtige jedoch musste die Beamten zur Wache begleiten und sich dort einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen. Sie legten gegen ihn eine Strafanzeige wegen Fahrraddiebstahls vor, danach konnte er die Wache wieder verlassen.

Jürgen Wolf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel. 0561 - 910 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel