Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL NRW: Nach Rotlichtverstoß am Hauptbahnhof - 19-Jähriger will Bundespolizisten angreifen

Dortmund (ots) - Mit den Worten" Wenn du das machst, schlag ich euch und ganz Deutschland kaputt", ging ein ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

19.07.2018 – 15:20

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Unbekannte laden 40 Autoreifen und Abfall im Habichtswald ab: Polizei bittet um Hinweise

POL-KS: Kassel:
Unbekannte laden 40 Autoreifen und Abfall im Habichtswald ab: Polizei bittet um Hinweise
  • Bild-Infos
  • Download

Kassel (ots)

(Beachten Sie bitte auch die dieser Pressemitteilung beigefügte und unter https://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 zum Download bereitgestellte Collage mit Fotos von dem Abfall im Habichtswald in Kassel.)

Unbekannte haben im Habichtswald in Kassel zwei Haufen mit Abfall abgeladen. Ein Wanderer hatte den Unrat, unter anderem ca. 40 Autoreifen, an zwei beieinanderliegenden Stellen im Wald am gestrigen Mittwochabend entdeckt und die Polizei informiert. Wann genau der Abfall dort entsorgt wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kasseler Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung auf die Personen, die den Müll im Wald entsorgten.

Der Wanderer meldeten der Polizei die Abfallhaufen gestern Abend, gegen 17 Uhr. Wie von dem Mann beschrieben, fanden die Beamten des Polizeireviers Nord die beiden Haufen nahe eines Waldwegs zum Parkplatz "Roter Pfahl", der an der Kreuzung Wolfhager Straße / Rasenallee liegt. In einem Fall handelte es sich dabei um rund 40 Autoreifen, Wäscheständer, Koffer und diverse andere Gegenständen. Im anderen Fall waren dort ca. 10 Kubikmeter Eternitplatten, Pastikregenrinnen und eine Sonnenliege entsorgt worden. Die Beamten leiteten aus diesem Grund zwei Strafverfahren wegen unerlaubtem Umgang mit Abfällen ein.

Die weiteren Ermittlungen werden beim für Umweltdelikte zuständigen Kommissariat 23/24 der Kasseler Kripo geführt. Zeugen, die Hinweise darauf geben können, wer den Abfall im Habichtswald entsorgte, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung