Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Mettmann mehr verpassen.

16.07.2020 – 09:03

Polizei Mettmann

POL-ME: Noch ein Fall: Nach Weg gefragt - Kette entwendet - Velbert
Ratingen - 2007076

POL-ME: Noch ein Fall: Nach Weg gefragt - Kette entwendet - Velbert / Ratingen - 2007076
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Bereits am gestrigen Mittwoch (15. Juli 2020) hatte die Kreispolizeibehörde Mettmann über einen leider erfolgreich durchgeführten Trickdiebstahl in der Ratinger Innenstadt berichtet. Dort hatten drei bislang unbekannte Personen eine 78-jährige Ratingerin nach dem Weg gefragt, sie durch einen Trick abgelenkt und ihr so eine wertvolle Goldkette vom Arm entwendet (siehe dazu unsere Pressemeldung OTS 2007072 - Link: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4653170).

Leider kam es dann am Mittwochnachmittag zu einem erneuten Fall, bei dem diese Masche der Trickbetrüger erfolgreich angewendet wurde. Nach aktuellen Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass es sich bei den Täterinnen bzw. Tätern um das gleich Trio handeln könnte, das am Vormittag in Ratingen zugeschlagen hatte.

Das war nachmittags in Velbert passiert:

Gegen 16:45 Uhr hatte ein 53-jähriger Mann aus Velbert gerade an einer Bushaltestelle an der Schwanenstraße (Höhe Hausnummer 12) auf den Bus gewartet, als vor ihm ein silbergrauer Kleinwagen mit Krefelder Kennzeichen anhielt. In dem Auto saßen drei Personen. Während der Fahrer am Steuer blieb, stiegen ein Mann und eine Frau aus dem Fahrzeug aus und kamen auf den Velberter zu. Das Duo fragte den 53-jährigen in gebrochenem Deutsch nach dem schnellsten Weg zum Krankenhaus.

Als der Velberter versuchte, den Weg zu erklären, verwickelten ihn die beiden in ein Handgemenge, in dessen Verlauf die Frau dem 53-Jährigen seine Goldkette vom Hals riss. Anschließend rannten die beiden zurück zu ihrem Auto und gemeinsam fuhr das Trio über die Nordstraße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße davon.

Der Velberter alarmierte nun die Polizei, welche jedoch bei einer sofort eingeleiteten Fahndung keine verdächtigen Personen mehr antreffen konnte. Die beiden Männer waren etwa 25 bis 30 Jahre alt, hatten einen Vollbart und sollen laut des Geschädigten "südost-europäisch" ausgesehen haben. Die Frau wird als etwas älter (circa 35 Jahre alt) und als korpulent beschrieben.

Die Polizei fragt:

Wer hat den Vorfall beobachtet oder weiß möglicherweise sogar, um wen es sich bei dem Trio handelt? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert jederzeit unter der Rufnummer 02051 946-6110.

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei auch noch einmal kreisweit vor solchen dreisten und fingerfertigen Trickdieben, von denen bewusst und gezielt ältere oder auch behinderte Mitmenschen als Opfer ausgewählt werden.

Zur Verhinderung solcher Taten geben Kriminalisten folgende Tipps:

   - Lassen Sie gegenüber Fremden immer besondere Vorsicht walten und
     ihre Hilfsbereitschaft nicht ausnutzen! 
   - Lehnen Sie in Zweifelsfällen entsprechende Hilfe lieber höflich,
     aber bestimmt ab und verweisen Sie auf andere naheliegende
     Möglichkeiten (jüngere Personen, Geschäfte, Polizei). 
   - Bewahren Sie immer ausreichend Abstand und verbeten Sie sich
     jede Art vertraulicher Annäherung unbekannter Personen. 
   - Bitten Sie im Zweifels- und Verdachtsfall lieber selber andere
     Mitbürger um Hilfe und Unterstützung beim Umgang mit
     aufdringlichen Fremden. 
   - Bedenken Sie: Diebesfinger sind meist schnell und sehr geübt im
     Zugriff! 
   - Melden Sie Straftaten und verdächtige Beobachtungen unverzüglich
     Ihrer örtlichen Polizei. Wählen Sie dazu ruhig den Polizeinotruf
     110! 

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann
Weitere Meldungen: Polizei Mettmann