Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Mettmann mehr verpassen.

15.07.2020 – 14:42

Polizei Mettmann

POL-ME: Alte Trickdiebmasche - leider mit neuem Erfolg! - Ratingen
Kreis Mettmann - 2007072

POL-ME: Alte Trickdiebmasche - leider mit neuem Erfolg! - Ratingen / Kreis Mettmann - 2007072
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Mit einer schon altbekannten Masche hatten bislang unbekannte Trickdiebe am heutigen Mittwochmorgen des 15.07.2020 leider neuen Erfolg in der Ratinger Innenstadt. Gegen 11.00 Uhr sprachen drei Unbekannte aus einem PKW heraus eine 78-jährige Ratingerin an, welche als Fußgängerin auf der Poststraße unterwegs war. Die angeblich ortsunkundigen Fahrzeuginsassen fragten nach dem schnellsten Weg zum örtlichen Krankenhaus. Nachdem die hilfsbereite Ratingerin den Weg beschrieben hatte, zeigte sich eine Frau aus dem Fahrzeug scheinbar besonders erkenntlich. Sie bedankte sich überschwänglich für die Hilfsbereitschaft der Rentnerin und wickelte dieser ungefragt Kettenschmuck um ein Handgelenk, um ihr diesen zum Geschenk zu machen. Danach fuhren die Unbekannten mit ihrem Fahrzeug davon.

Erst einige Minuten später bemerkte die Seniorin, dass ihr die Straftäterin nicht nur zwei Ketten ungewollt zum Geschenk gemacht, sondern sich gleichzeitig "selber beschenkt" hatte. Denn während der vermeintlichen Geschenkübergabe hatte die fingerfertige Straftäterin ihrem Opfer unbemerkt eine Goldkette vom Handgelenk gelöst und entwendet. Der Wert dieser Kette wird mit mindestens 800,- Euro beziffert. Der zurückgelassene Schmuck der Trickdiebin hingegen ist nahezu wertlos.

Sofort nach Anzeigenerstattung veranlasste polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Straftätern und ihrem Fahrzeug verliefen leider ohne einen schnellen Erfolg. Dafür konnte die 78-jährige Geschädigte aber auch nur die Haupttäterin etwas genauer beschreiben:

   -	weibliche Südländerin, 
   -	ca. 40 Jahre alt, 
   -	dunkle Haare, 
   -	sprach akzentfrei Deutsch. 

Das Fahrzeug und dessen zwei weiteren Insassen konnte die 78-jährige Geschädigte leider nicht genauer beschreiben.

Bisher liegen der Ratinger Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der Trickdiebe vor. Weitere Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu sowie zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei auch noch einmal kreisweit vor solchen dreisten und fingerfertigen Trickdieben, von denen bewusst und gezielt ältere oder auch behinderte Mitmenschen als Opfer ausgewählt werden.

Zur Verhinderung solcher Taten geben Kriminalisten folgende Tipps:

   - Lassen Sie gegenüber Fremden immer besondere Vorsicht walten und
     ihre Hilfsbereitschaft nicht ausnutzen ! 
   - Lehnen Sie in Zweifelsfällen entsprechende Hilfe lieber höflich,
     aber bestimmt ab und verweisen Sie auf andere naheliegende
     Möglichkeiten (jüngere Personen, Geschäfte, Polizei). 
   - Bewahren Sie immer ausreichend Abstand und verbeten Sie sich
     jede Art vertraulicher Annäherung unbekannter Personen. 
   - Bitten Sie im Zweifels- und Verdachtsfall lieber selber andere
     Mitbürger um Hilfe und Unterstützung beim Umgang mit
     aufdringlichen Fremden. 
   - Bedenken Sie: Diebesfinger sind meist schnell und sehr geübt im
     Zugriff ! 
   - Melden Sie Straftaten und verdächtige Beobachtungen unverzüglich
     Ihrer örtlichen Polizei. Wählen Sie dazu ruhig den Polizeinotruf
     110 ! 

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell