Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

02.09.2019 – 11:13

Polizei Mettmann

POL-ME: Diebe entwenden Notfallrucksack aus Rettungswagen - Langenfeld - 1909008

POL-ME: Diebe entwenden Notfallrucksack aus Rettungswagen - Langenfeld - 1909008
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

In der Nacht zu Montag (2. September 2019) haben bislang unbekannte Täter vor dem Martinus-Krankenhaus in Langenfeld einen Notfallrucksack aus einem Rettungswagen entwendet. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Um kurz nach 2 Uhr waren Rettungskräfte des Deutschen Roten Kreuzes mit ihrem Rettungswagen zum Martinus-Krankenhaus an die Klosterstraße gefahren. Da es sich um einen medizinischen Notfall handelte, stellten sie ihren Wagen in der Fahrzeughalle ab und begleiteten ihren Patienten auf schnellsten Wege ins Krankenhaus - dabei ließen sie ihren Rettungswagen unverschlossen zurück.

Als die Sanitäter gegen 2:40 Uhr zu ihrem Rettungswagen zurückkamen, stellten sie fest, dass aus ihrem Fahrzeug ein Notfallrucksack entwendet worden war. In dem Rucksack befanden sich diverse elektronische medizinische Geräte sowie Medikamente. Die Summe des Schadens beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Die Polizei hat Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen und bittet dazu um Zeugenhinweise. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld jederzeit unter der Rufnummer 02173 288-6310 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell