Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Ladendieb flüchtete; Verkehrsschilder beschmiert; Holzstapel angesteckt?; Feuer im Müllcontainer; Platte Reifen; Positive Drogentests; Erzwungenes Ausweichen endet mit Unfall - Zeugen gesucht!

Marburg-Biedenkopf (ots)

Wehrda - Ladendieb flüchtete

Als er an der Kasse stand, um seine Getränkedose zu bezahlen und die Kasse aufging, griff der Mann zu. Er flüchtete und entkam mit mehreren Hundert Euro. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag, 20. April, um 21 Uhr im Lidl-Markt in der Tom-Mutters-Straße. Die Kassiererin hatte noch versucht, den Arm des Mannes festzuhalten, konnte sein Losreißen aber nicht verhindern. Die Angestellte blieb unverletzt. Die Polizei bittet um Hinweise, die zur Identifizierung des Geflüchteten beitragen könnten. Der akzentfreies Deutsch sprechende, ca. 30 Jahre alte Mann war sehr groß, nach Schätzungen zwei Meter. Er hat eine dunkle Hautfarbe und eine schlanke, sportliche Statur. Er trug eine rote Jacke mit weißen Akzenten sowie einem Streifen auf dem Ärmel und eine beigefarbige Häkelmütze mit Schirm und Logo. Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Bad Endbach - Verkehrsschilder beschmiert

Die Gemeinde Endbach erstattete jetzt eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung. Danach wurden am Donnerstag, 08. April auf dem Verbindungsweg von Schlierbach nach Hülshof drei mit Farbe beschmierte Verkehrszeichen festgestellt. Mehr als die Form der Schilder war nicht mehr erkennbar. Der Schaden beträgt mehrere Hundert Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Elnhausen - Holzstapel angesteckt?

Am Dienstag, 20. April, ab 06.10 Uhr, löschte die Feuerwehr frühzeitig den beginnenden Brand von etwa 60 Raummetern Brennholz und verhinderte so einen größeren Schaden. Das Holz lagerte auf einer Freifläche an der Ortsrandlage von Elnhausen. Der Brand entstand nach den ersten Ermittlungen unterhalb der Abdeckung, sodass dort einige der gespaltenen und auf Meterlänge geschnittenen Stämme und die Plane brannten. Nur das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhinderte einen Schaden von insgesamt mehreren Hundert Euro. Die Polizei schließt derzeit eine technische Ursache, sowie eine Selbstentzündung aus und ermittelt wegen vorsätzlicher bzw. fahrlässiger Brandstiftung. Erste Befragungen ergaben Hinweise auf einen unbekannten, rauchenden und augenscheinlich betrunkenen Mann, der im zeitlichen Zusammenhang an einer nahe dem Brandort gelegenen Bushaltestelle im Ort stand. Wer hat diesen Mann noch gesehen? Wer kann ihn beschreiben oder Hinweise zu seiner Identifizierung geben? Wer hat sonst noch verdächtige Beobachtungen gemacht? Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg - Feuer im Müllcontainer

In der Nacht zum Mittwoch, 21. April, brannte vor der Mensa in der Conradistraße ein größerer Müllcontainer ab. Die Hitzeentwicklung ließ ein Fenster am nächststehenden Gebäude bersten. Da der Container zudem in der Nähe der Lüftungsanlage stand, drang Rauch ins Gebäude ein. Über Verletzte ist der Polizei bislang nichts bekannt. Die Brandursache steht nicht fest. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg - Platte Reifen - Polizei sucht Zeugen

Vermutlich in der Nacht zum Montag, 19. April, stach jemand im Hermann-Jacobsohn-Weg insgesamt mindestens drei Reifen an zwei Fahrzeugen platt. Betroffen waren ein rotes und ein weißes Auto. Den Schaden stellten die Fahrer Montagmorgen gegen 08 Uhr fest. Hinweise auf den oder die Täter ergaben sich bisher nicht. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421 406 0.

Positive Drogentests

(Bezug zur Presseinformation vom 20. April)

Am Dienstag, 20.April, begann die Beendigung von Autofahrten, bei den die am Lenkrad sitzende Person unter dem Einfluss berauschender Mittel stand um 10.30 Uhr in Kirchhain und setzte sich 12.20 Uhr in Stadtallendorf fort. Darüber hatte die Polizei in der gestrigen Presseinformation informiert. Um 14.45 Uhr ging es in Neustadt weiter. Ein 40-Jähriger musste seinen Springer nach dem positiv verlaufenen Drogentest stehenlassen und mit zur Blutprobe. Das gleiche Schicksal ereilte um 17.15 Uhr einen 30-jährigen Autofahrer in Stadtallendorf und um 17.20 Uhr einen 53-Jährigen in Kirchhain. Der 53-Jährige steht nicht nur unter dem Verdacht unter Drogeneinfluss gefahren zu sein. Sein Alkotest zeigte zudem 0,7 Promille an. Er war nicht im Besitz eines Führerscheins und die Polizei stellte bei noch geringe Mengen Marihuana und Amphetamine sicher.

Lohra - Durch Überholen erzwungenes Ausweichen endet mit Unfall - Zeugen gesucht!

Um einen Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden, überholenden Auto zu verhindern, wich der Fahrer eines grauen Audi Cabrios nach Vollbremsung nach rechts aus. Das Manöver endete mit einem Unfall und einemvierstelligen Schaden am Audi. Der Unfall war zur Hauptverkehrszeit am Dienstag, 20. April, um 16.30h, auf der Bundesstraße 255bei Lohra Willershausen. Die Polizei hofft daher auf Zeugen.

Der 58-jährige Audifahrer war auf dem Weg nach Gladenbach. Das entgegenkommende Auto überholte in diesem Augenblick einen Lastwagen und benutzte dazu die Richtungsfahrspur nach Gladenbach. Den Kontakt mit dem Auto konnte der 58 Jahre alte Audifahrer verhindern. Sein Auto kollidierte allerdings mit einem Leitpfosten und geriet auf den unbefestigten Teil neben der Fahrbahn. Situationsbedingt konnte der 58-Jährige weder zu dem überholenden dunklen Pkw noch zu dem überholten Lastwagen Details nennen. Aufgrund der Unfallzeit und dem damit dort normalerweise regen Verkehr hoffen die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg auf Unfallzeugen und bitten diese, sowie insbesondere den überholten Lastwagenfahrer, sich zu melden. Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf