Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

06.09.2019 – 14:54

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Unfallflucht vor Seniorenheim;Hitlergruß in der Innenstadt - Polizei sucht Täter und Zeugen;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Unfallflucht vor Seniorenheim

Marburg: Auf dem Gelände einer Klinik in der Cappeler Straße kam es am Mittwoch, 4. September zu einer Unfallflucht. Ein Unbekannter fuhr zwischen 15 und 16.30 Uhr gegen einen geparkten, silberfarbenen VW Golf, der vor dem Seniorenheim stand. Dabei entstand vorne links ein Schaden von 500 Euro. Die Polizei sicherte weißen Lack, der dem unbekannten Verursacher zugeordnet werden kann. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Hitlergruß in der Innenstadt - Polizei sucht Täter und Zeugen

Marburg: Nach einem Hitlergruß in der Innenstadt am Freitagnachmittag, 6. September, hat die Polizei Ermittlungen gegen einen bis dato unbekannten Mann wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet. Fahndungsmaßnahmen der Polizei brachten bisher keinen Erfolg. Der etwa Mitte 30 Jahre alte Mann war gegen 13.05 Uhr in der Biegenstraße mit mehreren Personen unterwegs. Vor der Stadthalle lief zu diesem Zeitpunkt die Abschlusskundgebung des Demonstrationszuges "Fridays for Future". Der mutmaßliche Täter, der kein Teilnehmer der Demonstration war, zeigte unvermittelt den Hitlergruß und stieg mit seinen Begleitern in den Bus der Linie 1. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen brachten keinen Erfolg. Der Verdächtige hat kurze, schwarze Haare, eine kräftige Figur und trug einen auffallenden schwarzen Pullover mit weißen, breiten Streifen. Er und seine Begleiter dürften alkoholisiert gewesen sein. Der Staatsschutz der Kriminalpolizei bittet um Mithilfe und fragt: Wer hat die Personengruppe vor dem Erwin-Piscator-Haus wahrgenommen? Wer hat den Hitlergruß beobachtet? Gibt es Personen in dem Bus der Linie 1, die nähere Angaben zu dem Mann und seinen Begleitern machen können? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell