Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

25.07.2018 – 12:11

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Auseinandersetzung in der Schulstraße - Zeugen gesucht!; Unfallflucht; Ladendieb kehrt an den Tatort zurück und probiert es wieder; Tanzeinlage lenkte ab - Mutmaßlicher Rucksackdieb festgenommen

Marburg-Biedenkopf (ots)

Stadtallendorf - Auseinandersetzung in der Schulstraße - Zeugen gesucht!

"Alles gut, kein Arzt", erklärte der 42 Jahre alte Stadtallendorfer mit blutverschmiertem Gesicht in gebrochenem Deutsch. Er hatte eine Platzwunde über dem Auge und stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Sein Alkotest am Dienstag, 24. Juli, um 22.40 Uhr zeigte 3,15 Promille. Auf-grund von Zeugenaussagen muss es gegen 22.20 Uhr in der Schulstraße zu einer Auseinander-setzung mit vermutlich zwei Männern gekommen sein. Was genau passiert ist und auf welche Weise es zu der Verletzung kam, steht derzeit nicht fest. Die Männer flüchteten von der Schul-straße Richtung Niederkleiner Straße. Lediglich von einem liegt eine vage Beschreibung vor. Der Mann war ca. 1,80 Meter groß und zwischen 30 und 40 Jahre alt. Er trug eine kurze dunkle Hose und ein dunkles T-Shirt.

Niederweimar - Unfallflucht am Seepark

Am Dienstag, 24. Juli, kam es zwischen 14 und 20 Uhr auf dem unbefestigten Parkplatz des Seeparks in Niederweimar zu einer Unfallflucht. An der Front eines schwarzen Toyota Corolla entstand ein Schaden von mindestens 500 Euro. Der Toyota stand am Beginn des Parkplatzes rückwärts eingeparkt vor einer Hecke. Der Verursacher des Schadens ließ weder das Auto aus-rufen, noch holte er die Polizei oder hinterließ einen Zettel mit Namen, Anschrift und Erreich-barkeit. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und bittet um sachdienliche Hinweise, Wer hat den Unfall, der beim Ein- oder Ausparken, Rangieren oder auch beim Passieren passiert sein kann, bemerkt? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Ladendieb kehrt an den Tatort zurück und probiert es wieder

Am Dienstag, 24. Juli kehrte ein 24-jähriger Mann an den Tatort zurück und probierte es wieder. Am Tag zuvor gelang dem Mann noch die Flucht mit den Tabakwaren im Wert von über 130 Euro, am Dienstag kam es zur Festnahme. Er hatte erneut im Lebensmittelmarkt am Erlenring Tabakwaren stehlen wollen, in diesem Fall zehn Schachteln Zigaretten. Gegen den Mann lagen keine ausreichenden Haftgründe vor. Er durfte nach den notwendigen polizeilichen Maß-nahmen wieder gehen.

Marburg - Tanzeinlage lenkte ab - Mutmaßlicher Rucksackdieb festgenommen

Zwei hinlänglich polizeibekannte Männer im Alter von 19 und 23 Jahren stehen unter dem Ver-dacht, gemeinschaftlich einen Diebstahl begangen zu haben. Während der Ältere offenbar be-wusst und gewollt die Blicke durch eine Tanzeinlage auf sich zog, griff der Jüngere zu und floh mit dem gestohlenen Rucksack. Seine Spur verlor sich zunächst im alten botanischen Garten. Tatort war der Vorplatz des Audimax in der Biegenstraße, Tatzeit am Dienstag, 24. Juli, um kurz nach 22 Uhr. Im Rucksack befand sich die Geldbörse mit Ausweisen, Bankkarten, Führer-schein und Bargeld sowie ein weißes i-pad Mini. Die Fahndung nach beiden Männern blieb zunächst erfolglos. Um 23.30 Uhr nahm die Polizei den Jüngeren, auf den die vom Opfer abgegebene Beschreibung genau passte, dann doch noch fest. Er hielt sich trotz eines von der Stadt erlassenen Aufenthaltsverbots am Bahnhof auf und musste daher wegen dieses Verstoßes für mehrere Stunden ins Gewahrsam. Die Ermittlungen zu dem gemeinschaftlichen Diebstahl dauern an.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf