PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

05.11.2021 – 08:15

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Schmuck gestohlen in Butzbach + Schwarzer Roller in Bad Nauheim gestohlen + In geparktes Auto gekracht und geflüchtet in Gedern + u.a.

Friedberg (ots)

Pressemeldungen der Polizei Wetterau vom 05.11.2021

Schmuck gestohlen

Butzbach: Offenbar während der Abwesenheit der Bewohnerin eines Hauses in der Gießener Straße in Pohl-Göns begaben sich Diebe ans Werk. Am Donnerstag (4.11.) zwischen 15.30 Uhr und 20 Uhr entwendeten die bislang Unbekannten hochwertigen Schmuck. Wie die Diebe ins Haus gelangten ist noch nicht geklärt. Die Polizei Butzbach, Tel.: 06033/7043-4010 bittet um Hinweise von Zeugen auf verdächtige Personen und Fahrzeuge.

+

Schwarzer E-Roller gestohlen

Bad Nauheim: Vom Gelände einer Schule in der Straße "Am Gradierwerk" entwendeten bislang unbekannte Diebe am Donnerstag (4.11.) einen Elektro-Roller. Nachdem das schwarze Zweirad der Marke "Doc Green" gegen 8 Uhr auf dem Parkplatz der Beruflichen Schule geparkt wurde, stellte die Besitzerin gegen 13.15 Uhr dessen Verschwinden fest. Der E-Roller ist mit einem Versicherungskennzeichen versehen. Das Fahrzeug hat einen Wert von ca. 400 Euro. Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 sucht Zeugen die Hinweise auf Tat und Täter geben können und bittet um Hinweise.

+

Trotz Schloss - Rad gestohlen

Bad Nauheim: Obwohl er sein Rad mit einem Schloss gegen Diebstahl gesichert hatte, stahlen Diebe es am Donnerstag (4.11.) in der Straße "Solgraben". Gegen 8 Uhr stellte der Besitzer sein schwarzes Mountainbike der Marke Morrison vor einer Schule ab. Als er nach dem Unterricht gegen 13 Uhr zurückkam, bemerkte er den Diebstahl des etwa 500 Euro teuren Rades. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

+

In geparktes Auto gekracht und geflüchtet Gedern: Ein lauter Knall schreckte am Donnerstag (4.11.) die Bewohner der Otto-Müller-Straße auf. Gegen 22.40 Uhr krachte ein Fahrzeug in einen am Fahrbahnrand geparkten Ford Fiesta. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass der Kleinwagen herumgeschleudert wurde und quer in einer Hofeinfahrt liegen blieb. Das Fahrzeug war ringsherum beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 9.000 Euro. Bei dem Crash streifte der angestoßene Fiesta auch eine Mauer. Dabei lösten sich Teile aus dem Stein und flogen umher. Sie ließen Lackkratzer an einem im Hof geparkten Hyundai zurück. Der Verursacher der Kollision flüchtete vom Unfallort und entzog sich seiner Verantwortung. Die Polizei in Büdingen bittet um Hinweise von Zeugen auf das geflohene Fahrzeug und dessen Fahrer. Der Wagen kam offenbar aus Richtung "Im Erlesgrund" und fuhr gen der Straße "Im Brühl". Aufgrund des Unfallherganges muss davon ausgegangen werden, dass das flüchtende Fahrzeug im Frontbereich beschädigt ist. Hinweise nimmt die Polizei Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

+

Ins Schleudern geraten

Kefenrod: Ins Schleudern geriet die Fahrerin eines Seat am Donnerstag (4.11.) zwischen Bindsachsen und Kefenrod. Offenbar aufgrund einer Ölspur verlor die 23-Jährige gegen 11 Uhr die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam von der Landstraße 3195 ab. Die junge Frau blieb unverletzt. An ihrem PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Der Verursacher der Ölspur ist bislang nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

+

Einbrecher scheitern

Karben: Unverrichteter Dinge mussten Einbrecher am Donnerstag (4.11.) in Groß-Karben abrücken. Beim Versuch die Terrassentür eines Hauses im Hessenring aufzuhebeln, schreckte sie offenbar der Hund im Haus auf und brachte sie von ihrem Vorhaben ab. Noch bevor sie die Tür aufgebrochen hatten gaben sie ihren Plan auf und hinterließen einen Schaden von etwa 300 Euro an der Tür. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 nimmt Hinweise von Zeugen entgegen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Friedberg
Weitere Storys aus Friedberg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau