Das könnte Sie auch interessieren:

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

POL-NE: Vermisste 13-Jährige - Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche

Dormagen, Grevenbroich (ots) - Bereits seit Dienstagmorgen (14.5.) wird die 13-jährige Chantal R. vermisst. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

25.04.2019 – 14:30

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: - Opelfahrer stirbt auf der B45 - Aussprache eskaliert am Bahnhof - Fahrrad gestohlen - Skoda zerkratzt - Diebe im Rohbau - Täter flieht nach Einbruch - Fluchten in Bad Nauheim und Okarben -

Friedberg (ots)

   -- 

Niddatal-Kaichen: Opelfahrer stirbt auf der B 45 -

Gestern Abend (24.04.2019) verstarb ein 52-jähriger Unfallfahrer auf der Bundesstraße 45 bei Kaichen. Der im Wetteraukreis lebende Mann war gegen 23.00 Uhr mit seinem Opel von Heldenbergen in Richtung Kaichen unterwegs. Direkt hinter ihm fuhr eine Zeugin. Trotz geringer Geschwindigkeit verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Vectra, geriet ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Eine Rettungswagenbesatzung und ein Notarzt übernahmen die Erstversorgung, konnten aber letztlich nur noch den Tod feststellen. Derzeit schließt die Polizei nicht aus, dass es eine medizinische Ursache für den Tod des 52-Jährigen gibt.

Friedberg: Raub am Bahnhof / Aussprache eines Pärchens eskaliert -

Die Aussprache eines bereits getrenntlebenden Pärchens löste gestern Abend (24.04.2019) am Bahnhof einen Polizeieinsatz aus. Gegen 23.00 Uhr verabredete sich die 31-jährige Friedbergerin mit ihrem 38-jährigen Ex-Freund. Ohne jegliche Vorwarnung ging der ebenfalls in Friedberg lebende Mann auf die Frau los: Er drückte sie zu Boden, trat ihr gegen den Kopf und gegen die rechte Körperseite und entriss ihr die Handtasche. Zeugen griffen ein und vertrieben den Angreifer, wobei der auf seiner Flucht noch einen Radfahrer umstieß. Das Opfer wurde von einem Rettungswagen erstversorgt und anschließend zu weiteren Untersuchungen ins Bürgerhospital transportiert. Nach einer ersten Untersuchung trug sie Rippenprellungen und Hämatome am Kopf davon. Die Friedberger Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung sowie wegen Raubes gegen den 38-Jährigen.

Friedberg: E-Bike mitgehen lassen -

Am Mittwoch (24.04.2019) erbeutete ein Dieb im Ginsterweg ein Damenrad mit Motorunterstützung. Zwischen 12.00 Uhr und 18.00 Uhr überstieg der Täter den ein Meter hohen Zaun eines Anwesens, hob das E-Bike herüber und verschwand mit dem Rad. Das rund 800 Euro teure Bike ist von der Marke "Flyer" und hat einen silberfarbenen Rahmen. Hinweise zum Fahrraddieb oder zum Verbleib des Damen E-Bikes nimmt die Friedberger Polizei unter Tel.: (06031) 6010 entgegen.

Bad Nauheim - Ober-Mörlen: Skoda zerkratzt -

Auf rund 800 Euro schätzt die Polizei den Lackschaden, den Unbekannte an einem grauen Octavia zurückließen. Der Kombi mit Münchener Zulassung parkte von Ende Februar an bis zum 16.04.2019 in der Straße "Am Erlensteg". In dieser Zeit zerkratzten die Täter zwei Scheiben und den Lack auf der Fahrerseite. Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg unter Tel.: (06031) 6010.

Nidda: Kabel aus Rohbau gestohlen -

In der Nacht von Dienstag (23.04.2019) auf Mittwoch (24.04.2019) suchten Diebe einen Rohbau in der Weidenstraße auf. Die Täter ließen zwei Holztrommeln mit Stromkabel sowie weitere abgerollte Meter an Kabel mitgehen. Insgesamt erbeuteten sie rund 1.300 Meter Stromkabel im Wert von etwa 1.000 Euro. Zeugen, die die Täter zwischen 19.30 Uhr und 17.15 Uhr beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06043) 984707 mit dem Polizeiposten in Nidda in Verbindung zu setzen.

Butzbach Nieder-Weisel: Wohnungseinbruch / Täter flieht mit Fahrrad -

Nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus am frühen Mittwochmorgen (24.04.201) bittet die Butzbacher Polizei um Mithilfe. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass sich der Täter zwischen 00.15 Uhr und 00.45 Uhr Zutritt zum Haus in Scheunenweg verschaffte, in einem Schlafzimmer Kleidungsstücke zusammenraffte und diese in eine Einkaufstüte mit der Aufschrift "Victorias Secret" verstaute. Gegen 00.45 Uhr kehrten Bewohner zurück und überraschten den Dieb. Der nahm Reißaus und benutzte bei seiner weiteren Flucht ein Fahrrad. Die gestohlenen Kleidungsstücke haben einen Wert von ca. 350 Euro. Der Dieb hat nach Einschätzung der Zeugen ein slawisches Aussehen und stammt mutmaßlich aus dem Balkanraum. Er ist ca. 190 cm groß, etwa 40 Jahre alt, hat eine pummelige Figur, dunkelbraune kurze Haare, einen braunen Vollbart und wirkte insgesamt ungepflegt. Auffällig war seine breite Nase. Zur Tatzeit trug er eine ärmellose braune Stoffweste. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zu dem unbekannten Einbrecher machen? Wem ist der Mann am frühen Mittwochmorgen in Nieder-Weisel aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeistation in Butzbach unter Tel.: (06033) 70430.

Bad Nauheim: Delle und Kratzer -

Ein rund 400 Euro teurer Blechschaden blieb nach einer Kollision in der Bodestraße an einem geparkten Passat Kombi zurück. Der Unfallfahrer hatte sich nach dem Zusammenstoß aus dem Staub gemacht. Der graue VW stand zwischen dem 23.04.2019, gegen 18.30 Uhr und dem 24.04.2019, gegen 11.00 Uhr auf einem Parkplatz. Vermutlich beim Rangieren stieß der flüchtige Unfallfahrer gegen die hintere Tür der Fahrerseite und ließ eine Delle und Kratzer zurück. Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg unter Tel.: (06031) 6010.

Karben - Okarben: Parkplatzrempler bei Rewe -

Am Mittwoch (24.04.2019), zwischen 18.00 Uhr und 19.00 Uhr beschädigte ein flüchtiger Autofahrer auf dem Parkplatz des Rewe-Markte "Am Warthweg" einen dort abgestellten Hyundai. Der Besitzer des schwarzen "Ioniq" beklagt Schäden am hinteren rechten Kotflügel in Höhe von rund 500 Euro. Hinweise zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug erbittet die Polizei Bad Vilbel unter Tel.: (06101) 54600.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell