Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Zeugenhinweisen: Polizei nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0214 Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte der Polizei Dortmund am Montag ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

21.01.2019 – 11:51

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Zeugen nach mehreren Einbrüchen gesucht ++ Auseinandersetzungen in Bad Nauheim ++ Wohnmobil angegangen ++ Raub in Rosbach? ++ Baucontainer aufgebrochen ++ u.a.

Friedberg (ots)

Schmuck und Bargeld gestohlen

Bad Nauheim: Mit brachialer Gewalt brachen Einbrecher am Freitag, zwischen 14.15 und 21.10 Uhr, eine Terrassentür zu einem Wohnhaus in der Dürerstraße in Nieder-Mörlen auf. Die Täter durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten und ließen mindestens Schmuck und Bargeld mitgehen. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise.

*

Wohnmobil angegangen

Bad Nauheim: In der Zanderstraße auf dem Parkplatz einer Klinik versuchten Diebe zwischen 17 Uhr am Mittwoch und 11.30 Uhr am Samstag ein Wohnmobil aufzubrechen. Die Täter richteten dabei einen erheblichen Schaden an der Tür an, konnten diese jedoch nicht öffnen. Zwischen 13.30 und 23.40 Uhr machten sich möglicherweise dieselben Täter erneut an dem Wohnmobil zu schaffen und versuchten ein Fenster gewaltsam zu öffnen. Hierbei richteten sie erneut einen erheblichen Schaden an. Hinweise auf die Täter erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

In Gaststätte eingebrochen

Bad Nauheim: Ein Fenster schlugen die Täter ein, um in eine Gaststätte in der Burgstraße zu gelangen. Die Täter durchsuchten einige Räumlichkeiten und Behältnisse und ließen neben einem Tablet auch diverse Lebensmittel und Getränke mitgehen. Um Hinweise in diesem Fall bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

Täter nach zwei Auseinandersetzungen gesucht

Bad Nauheim: Am Sonntagmorgen, gegen 03.20 Uhr, griff in der Hauptstraße ein noch unbekannter Mann einen 36-jährigen Bad Nauheimer an und schlug ihm mehrfach ins Gesicht. Die Begleiter des Nauheimers gingen dazwischen und beendeten den Streit. Sie brachten den durch die Schläge leicht Verletzten in ein Krankenhaus. Der Angreifer soll mit einer Gruppe von etwa vier weiteren Personen unterwegs gewesen sein, die jedoch an der Tat nicht beteiligt waren. Beschrieben wird der Täter mit einem südosteuropäischen Aussehen, etwa 18 bis 22 Jahre, 1.85 bis 1.95m groß, mit schwarzen - an den Seiten rasierten - Haaren, einem knielangen Daunenmantel und weißen T-Shirt. In Bezug auf ihn fiel der Name "Mark".

Ob ein Zusammenhang zu einer weiteren Körperverletzung besteht, die gegen 03.50 Uhr in der Hauptstraße begangen wurde, ist noch unklar. Zu dieser Zeit soll eine Gruppe von fünf Personen einen 33- und einen 37-jährigen Karbener angegriffen und verletzt haben. Beide Männer kamen zur Behandlung ins Krankenhaus. Die betrunkenen Geschädigten können zu den Tätern keine weiteren Angaben machen, als dass sie ein südländisches Aussehen gehabt hätten. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, sucht Zeugen der beiden Vorfälle und bittet um Hinweise auf die Täter.

*

Matratzen brannten

Büdingen: Auf dem Gelände einer Entsorgungsfirma in der Industriestraße musste die Feuerwehr am Sonntagmorgen einen Brand löschen. Gegen 04.25 Uhr konnte dieser von einem Passanten wahrgenommen werden. In einem Container brannten entsorgte Matratzen. Zur Brandursache liegen noch keine Erkenntnisse vor. Um Hinweise bittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

*

In Firma eingebrochen

Karben: In eine Installationsfirma für Pumpen in der Industriestraße brachen Einbrecher zwischen 17 Uhr am Samstag und 10 Uhr am Sonntag ein. Die Täter hebelten eine Tür auf und durchwühlten diverse Büros. Was sie an Beute machen konnten ist noch unklar. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

* Container aufgebrochen

Rosbach: Auf einer Baustelle in der Dieselstraße brachen Diebe zwischen Donnerstagabend und Montagmorgen einen Container auf. Die Täter entwendeten unter anderem eine elektrische Kühlbox, ein Makita Akkuladegerät samt Akkus und ein Verlängerungskabel. Es entstand ein Schaden von rund 3000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

Terrassentür aufgehebelt

Münzenberg: Mindestens ein Schmuckstück entwendeten die Einbrecher, die am Sonntag, zwischen 15 und 19.30 Uhr in ein Wohnhaus in der Römerstraße in Trais-Münzenberg einstiegen. Sie konnten in das Haus gelangen, indem sie eine Terrassentür aufhebelten. Hinweise in diesem Fall nimmt die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, entgegen.

*

Bargeld geraubt?

Rosbach: Ein 15-jähriger Friedberger gibt an, am Freitagabend, gegen 21.05 Uhr, auf dem Parkplatz des Burger King in der Raiffeisenstraße von einem 19-jährigen Rosbacher beraubt worden zu sein. Unter Vorhalt eines Messers soll der Rosbacher Bargeld von ihm verlangt und eine kleine Summe bekommen haben. Der Rosbacher bestreitet dies. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, sucht Zeugen des Vorfalls, die weitere Hinweise geben können.

*

Tresor geklaut

Wöllstadt: Am Freitag, zwischen 05 und 15.50 Uhr machten sich Einbrecher in einem Wohnhaus in der Gießener Straße in Ober-Wöllstadt zu schaffen und entwendeten einen Tresor. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

*

Haus durchsucht

Wölfersheim: Die Einbrecher, die am Sonntag, zwischen 18.30 und 20.30 Uhr, in ein Wohnhaus im Erlenweg in Berstadt einstiegen, richteten einigen Schaden an. Nachdem sie an einem Kellerfenster scheiterten, beschädigten sie den Rollladen und den Insektenschutz einer Terrassentür und schlugen schließlich die Scheiben ein, um in das Haus zu gelangen. Die Täter durchsuchten das komplette Wohnhaus und ließen Schmuck mitgehen. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell