Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Unfall in Kohden ++ Ehrlicher Finder aus Bad Nauheim ++ Unfallfluchten ++ Einbruch in Kinderbetreuung in Butzbach

Friedberg (ots) - Es gibt sie noch - die ehrlichen Finder

Bad Nauheim: Auf dem Polizeiposten in Bad Nauheim brachte ein in Bad Nauheim wohnender Mann heute eine Geldbörse vorbei, die er in der Regionalbahn zwischen Gießen und Friedberg gefunden hatte. Der Verlierer, ein junger Mann aus Ober-Mörlen, dürfte sich sehr darüber gefreut haben. Nicht nur, dass das gesamte Bargeld noch in dem Portemonnaie war, auch der Ärger um die Neubeschaffung sämtlicher darin befindlicher Ausweise und Papiere bleibt ihm nun erspart.

*

Mercedes angefahren

Bad Nauheim: Auf dem Parkplatz einer Arztpraxis in der Küchlerstraße stieß ein Verkehrsteilnehmer zwischen 08 und 09 Uhr am Dienstagmorgen gegen einen silberfarbenen Mercedes und verursachte einen Schaden von rund 2000 Euro an diesem. Da der Unfallverursacher flüchtete, bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, um Hinweise auf diesen.

*

Einbruch in Kinderbetreuung

Butzbach: In die Räumlichkeiten einer Kinderbetreuung in der Astrid-Lindgren-Straße brachen Unbekannte irgendwann in den vergangenen zwei Wochen ein, indem sie eine Tür aufhebelten. Auch im Inneren verschafften sich die Täter durch das Aufhebeln von Türen Zutritt zu weiteren Räumen. Beute machen konnten sie nach bisherigen Erkenntnissen jedoch nicht. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

*

Außenspiegel abgefahren

Butzbach: In der Bahnhofstraße in Kirch-Göns touchierte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer am Dienstagmorgen, gegen 09.25 Uhr den Außenspiegel eines roten VW Caddy. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, bittet um Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher.

*

Mit Rettungshubschrauber in die Klinik

Nidda: Mit der Reinigung ihres PKW beschäftigte sich heute Morgen, gegen 09.45 Uhr, eine 68-jährige Frau aus Kohden, als ihr Fahrzeug plötzlich ins Rollen kam. Die Ursache hierfür ist unklar. Der PKW stieß vor den Augen des danebenstehenden Lebensgefährten zunächst gegen ein anderes Auto und anschließend gegen eine Mauer in einer Garagenzufahrt. Die im Fahrzeug befindliche Frau verletzte sich dabei schwer. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in eine Klinik. Es entstand ein Schaden von rund 6000 Euro.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

Das könnte Sie auch interessieren: