PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium mehr verpassen.

17.10.2021 – 22:58

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

POL-HBPP: Gefährlicher Eingriff in den Schiffsverkehr, Werfen eines Fahrrades auf ein fahrendes Tankmotorschiff von einer Straßenbrücke.

Ginsheim Gustavsburg (ots)

Drei unbekannte Täter warfen am Sonntag, 17.10.2021, gegen 19:20 Uhr (Meldezeit), von der Straßenbrücke Kostheim ein Fahrrad auf ein fahrendes Tankmotorschiff. Die Brücke über dem Main führt von Gustavsburg nach Mainz-Kostheim.

Nach Zeugenaussagen warteten die drei jugendlichen Personen, bis sich das Schiff unterhalb der Mainbrücke befand. Nach dem Abwerfen des Fahrrades flüchteten die Täter anschließend in Richtung Gustavsburg.

Es kam glücklicherweise lediglich zum Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt.

Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein silbernes Damenrad / Trapezrahmen, der Marke PUCH mit einer auffälligen neongelben Fahrradklingel.

Die Wasserschutzpolizeistation Wiesbaden bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe. Wer in der o.g. Tatzeit im Bereich der Straßenbrücke bei Mainkilometer 1,35 Beobachtungen gemacht oder weitere Hinweise zu dem o.g. Sachverhalt machen kann, möge sich bitte unter folgender Telefonnummer melden: 06134-5566-0 oder per Mail an wspst.wiesbaden.hbpp@polizei.hessen.de

Rückfragen bitte an:

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium Wasserschutzpolizeistation Wiesbaden Franziska von Retzinger Promenade 110 55246 Mainz Kostheim Tel.: 06134-5566-0 Fax.: 06134-5566-40

Rückfragen bitte an:

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
Wiesbadener Straße 99
55252 Mainz-Kastel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06134 - 602 6520 bis 6521
Fax: 06134/602-6529
https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen/Hessisches-Bereitschaftsp
olizeipraesidium

Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell