Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

20.09.2019 – 16:09

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

POL-HBPP: Gesperrte Wasserflächen - Wasserschutzpolizei informiert!!

Rüdesheim (ots)

Die Wassersportsaison neigt sich dem Ende und in den Rheingauer Naturschutzgebieten wird das Befahren der ausgewiesenen Stillwasserbereiche rund um die Rheinauen verboten. Dies dient dem Schutz zahlreicher Vogelarten.

So werden die Wasserflächen rund um die Mariannenaue ab dem 20.09.2019, die der Fulder- und Illmenaue sowie der Rüdesheimer Aue ab 15.10.19 gesperrt.

Ohnehin verboten ist das Betreten oder überqueren der Leitwerke (Steinaufschüttungen). Dieses Verbot ignorieren leider immer wieder insbesondere SUP'ler (Stehpaddler)im Bereich der Mariannenaue.

Die Wasserschutzpolizei weist nachdrücklich darauf hin, dass die Missachtung dieser Befahrensverbote zu empfindlichen Geldbußen führen wird und bittet um Beachtung der Sperrbereiche.

Bei Rückfragen dürfen sich Wassersportler/-innen gerne unter der Rufnummer 06722/40360 bei der Wasserschutzpolizei Rüdesheim oder jeder anderen hessischen WSP-Station entlang des Rheins oder Mains melden.

Rückfragen bitte an:

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
Wiesbadener Straße 99
55252 Mainz-Kastel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06134 - 602 6520 bis 6521
Fax: 06134/602-6529
https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen/Hessisches-Bereitschaftsp
olizeipraesidium

Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

Weitere Meldungen: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium