PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

19.01.2021 – 15:44

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemeldung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1. Schlägerei zwischen Familien, Wiesbaden, Hauberisserstraße, Montag, 18.01.2021, 21:15 Uhr (Wie) Ein Streit zwischen zwei Familien eskalierte am Montagabend und wurde zu einer handfesten Schlägerei. Gegen 21:15 Uhr wurde die Polizei in die Hauberisserstraße gerufen, da sich dort zwei Familien auf offener Straße prügeln sollten. Dabei sollen auch Messer und Holzlatten im Einsatz gewesen sein. Die eingesetzten Streifen konnten die Familien schnell trennen und beruhigen. Nach ersten Ermittlungen sollen sich die zwei, übereinander wohnenden, Familien zunächst gegenseitig beleidigt, dann geschlagen und schließlich sogar mit einem Messer und einer Holzlatte verletzt haben. Versuche der weiteren Nachbarschaft den Streit zu schlichten, scheiterten leider. Drei der Beteiligten mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Insgesamt kam es glücklicherweise aber nur zu leichteren Verletzungen. Alle anderen wurden nach Identitätsfeststellung vor Ort entlassen. Die Polizei fertigte insgesamt sechs Strafanzeigen in diesem Fall. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen, Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0611/345-2140 zu melden.

2. Farbschmiererei am Rhein Main Congress Center, Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee, Montag, 18.01.2021, 22:33 Uhr 22:57 Uhr (Wie) Am späten Montagabend wurden Teile der Gebäudefront des Rhein Main Congress Centers in Wiesbaden mit impfkritischen Schriftzügen beschmiert. Gegen 23:00 Uhr wurde die Polizei über den Sachverhalt an dem Kongresszentrum informiert. Das 1. Polizeirevier nahm den die Anzeige vor Ort auf und konnte zeitnah einen 32-jährigen Verdächtigen ermitteln, der zuvor, gegen 20:00 Uhr, ein Schreiben mit ähnlichen Symbolen und Schriftzügen am Revier abgelegt hatte. Die Kriminalpolizei hat den Fall übernommen und konnte den polizeibekannten Mann bereits vernehmen.

3. E-Scooter-Fahrer versucht vor der Kontrolle zu flüchten, Wiesbaden, Saarstraße, Montag, 18.01.2021, 02:30 Uhr (Wie) Der Fahrer eines E-Scooters versuchte, unter Drogeneinfluss, in der Nacht von Sonntag auf Montag einer Kontrolle zu entgehen, indem er von der Streife flüchtete. Der 28-jährige Mann sollte gegen 02:30 Uhr in der Erich-Ollenhauer-Straße von einer Streife der kommunalen Verkehrspolizei kontrolliert werden. Eine zufällig vorbeifahrende Streife der Wachpolizei beobachtete, dass der Mann den Anhaltezeichen nicht nachkam und flüchtete. Daher nahm die Streife die Verfolgung auf und konnte den 28-Jährigen schließlich in der Saarstraße festnehmen. Da der Mann stark nach Marihuana roch und auf der Flucht ein kleines Tütchen mit Betäubungsmitteln weggeworfen hatte, wurde er mit auf die Wache genommen. Ein Schnelltest schlug auf Cannabis an, weshalb eine Blutprobe durch einen Arzt entnommen wurde. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 28-Jährige wieder entlassen.

4. Katalysator von parkendem Auto entwendet, Wiesbaden, Nerobergstraße, Freitag, 15.01.2021, 18:00 Uhr bis Montag, 18.01.2021, 08:30 Uhr (Wie) Unbekannte Täter entwendeten im Laufe des Wochenendes einen fest verbauten Katalysator von einem parkenden Pkw. Als der 36-jährige Fahrzeugbesitzer am Montagmorgen zu seinem Fahrzeug in der Nerobergstraße kam, musste er feststellen, dass der Toyota beim Starten extrem laut war. Neben seinem Fahrzeug fand der Mann dann viele Schrauben auf dem Boden. Der herbeigerufene ADAC stellte schließlich fest, dass der Katalysator ausgebaut worden war. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611/345-0 zu melden.

5. Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht, Wiesbaden, Berliner Straße, Montag, 18.01.2021, 21:35 Uhr (Wie) Ein unbekannter Täter überfuhr am Montagabend eine Verkehrsinsel und flüchtete anschließend vom Unfallort. Gegen 21:35 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie ein silberner Pkw an der Einmündung Berliner Straße/ New-York-Straße von der Straße abkam und eine begrünte Verkehrsinsel mitsamt Verkehrsschildern überfuhr. Der Schilderpfosten wurde dabei aus der Verankerung gerissen. Anschließend entfernte sich der Unfallfahrer in Richtung Bierstadt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611/345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Renitenter Ladendieb, Geisenheim, Rosengartenstraße, 18.01.2021, 18.40 Uhr

(pl)Am frühen Montagabend kam es in der Rosengartenstraße in Geisenheim nach einem Ladendiebstahl in einem Einkaufsmarkt zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Ladendieb und zwei Marktangestellten. Der 22-jährige Ladendieb wurde gegen 18.40 Uhr beim Diebstahl zweier alkoholischer Getränke beobachtet und dann zur Rede gestellt. Daraufhin soll er renitent geworden sein und versuchte zu fliehen. Durch die austeilenden Schläge und Tritte des aggressiven 22-Jährigen wurden die beiden Mitarbeiter leicht verletzt und Einrichtungsgegenstände sowie Waren des Einkaufsmarktes beschädigt. Zudem soll der ertappte Dieb auch noch einem der beiden Geschädigten in den Arm gebissen haben. Bei der anschließenden Festnahme durch die verständigten Polizisten, habe er sich dann ebenfalls zur Wehr gesetzt und eine eingesetzte Beamtin geschlagen. Da der Festgenommene augenscheinlich alkoholisiert war, wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.

2. Geldbörse aus geparkten Pkw gestohlen, Taunusstein, Wehen, Platter Straße, 18.01.2021, 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr,

(pl)Am frühen Montagnachmittag musste ein Autofahrer in Taunusstein-Wehen die Erfahrung machen, dass Wertgegenstände besser nicht im geparkten Auto zurückgelassen werden sollten. Der Pkw des Geschädigten war in der Platter Straße auf dem Parkplatz eines Hauses abgestellt. Zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr drangen Diebe in den Innenraum des geparkten Autos ein und ließen die dort herumliegende Geldbörse mitgehen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Hauswand mit Farbe beschmiert, Aarbergen, Panrod, Palmbachstraße, 18.01.2021 bis 19.01.2021, 08.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Montag und Dienstag die Hauswand eines Mehrfamilienhauses in der Palmbachstraße in Panrod mit Farbe besprüht. Die angebrachten Schriftzüge wurden am Dienstagmorgen gegen 08.00 Uhr festgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

4. Berauscht mit dem Auto unterwegs, Niedernhausen, Engenhahn, Talstraße, 18.01.2021, 02.40 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Montag hat eine Streife der Idsteiner Polizei einen 22-jährigen Mann kontrolliert, welcher berauscht mit einem Auto unterwegs war. Gegen 02.40 Uhr fiel den Polizeibeamten bei der Kontrolle des 22-Jährigen und dessen 19-jährigen Beifahrers in der Talstraße in Engenhahn auf, dass der Fahrer offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein Drogenvortest reagierte positiv. Darüber hinaus wurden im Pkw noch Marihuana sowie weitere Utensilien aufgefunden und sichergestellt. Es wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen