Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

20.03.2020 – 14:33

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Einbruch in Hausmeisterbüro, Wiesbaden, Gustav-Stresemann-Ring, 19.03.2020, 0:00 Uhr - 08:30 Uhr

(He)In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag drangen unbekannte Täter im Gustav-Stresemann-Ring in ein Bürogebäude ein und verschafften sich dort gewaltsam Zutritt in ein Hausmeisterbüro. Zwischen Mitternacht und 08:30 Uhr öffneten die Täter gewaltsam die Tür zu dem betroffenen Büro und hebelten anschließend noch einen Schrank auf. Augenscheinlich wurde nichts entwendet und der Täter flüchtete ohne Diebesgut in unbekannte Richtung. Es entstand ein Sachschaden von circa 150 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden.

2. Bargeld und Schmuck entwendet, Wiesbaden, Biebricher Allee, 17.03.2020, 16:30 Uhr 19.03.2020,

(He)Zwischen Dienstagnachmittag und gestern Abend stiegen unbekannte Täter in der Biebricher Allee in eine in einem Mehrfamilienhaus gelegene Wohnung ein und entwendeten Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro. Wie der Täter in das Wohnungsinnere gelangen konnte, bedarf weiterer Ermittlungen. In der Wohnung fielen dem Einbrecher Bargeld, Schmuck, Uhren sowie ein mobiles Navigationsgerät in die Hände. Mit diesem Dingen gelang unerkannt die Flucht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden.

3. Aktueller Blitzerreport der Polizeidirektion Wiesbaden,

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Traktor und Sprinter bei Zusammenstoß erheblich beschädigt, Waldems, Niederems, Bundesstraße 275, 19.03.2020, 10.10 Uhr,

(pl)Am Donnerstagvormittag wurden bei einem Unfall auf der B 275 bei Niederems ein Traktor und ein Mercedes Sprinter erheblich beschädigt. Der 53-jährige Fahrer des Traktors mit Anhänger fuhr gegen 10.10 Uhr von Niederems kommend die Bundesstraße in Richtung Esch entlang. Hinter ihm war eine 41-jährige Autofahrerin mit einem Mercedes Sprinter unterwegs. Als die Sprinterfahrerin dann zum Überholen des Traktors ansetzte und sich neben diesem befand, scherte der Traktorfahrer nach links aus, um auf eine Wiese abzubiegen. In der Folge kam es zum Zusammenstoß zwischen dem überholenden Sprinter und dem abbiegenden Traktor. Durch die Wucht des Aufpralls brach die Zugmaschine in der Mitte auseinander. Die beiden Unfallbeteiligten kamen offensichtlich mit dem Schrecken davon. Die erheblich beschädigten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße im Bereich der Unfallstelle gesperrt werden.

2. Seitenscheibe von Pkw eingeschlagen, Idstein, Maximilianstraße, 18.03.2020, 17.50 Uhr bis 19.03.2020, 08.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen in Idstein die Seitenscheibe eines geparkten Pkw eingeschlagen. Die Täter ergriffen im Anschluss jedoch offensichtlich die Flucht, ohne etwas aus dem Innenraum des in der Maximilianstraße abgestellten Fahrzeugs entwendet zu haben. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 400 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

3. Aktueller Blitzerreport der Polizeidirektion Rheingau Taunus,

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen