Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

29.07.2019 – 16:11

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1. Verletzte bei mehreren Auseinandersetzungen, Wiesbaden, 27.07. bis 28.07.2019

(ho)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes sind bei der Wiesbadener Polizei mehrere körperliche Auseinandersetzungen bekannt geworden, bei denen die Beteiligten teilweise erhebliche Verletzungen erlitten haben. In der Parkanlage "Warmer Damm" wurde am frühen Samstagmorgen ein 22-Jähriger von mehreren Personen angegriffen und niedergeschlagen. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Der Geschädigte erlitt Verletzungen am Kopf und am Oberkörper und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Ebenfalls am Samstagmorgen, gegen 09.10 Uhr, wurde eine 28-jährige Frau beim Spazierengehen von einem 38-jährigen Mann angegriffen, der mit einem Stuhlbein auf sie einschlug. Die Frau wurde leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen und nach den polizeilichen Maßnahmen in psychiatrische Behandlung übergeben. In einem Schnellrestaurant in der Mainzer Straße hat ein Unbekannter am Sonntagmorgen, gegen 02.00 Uhr, das Personal beleidigt und schließlich um sich geschlagen. Dabei erlitt ein 38-Jähriger leichte Gesichtsverletzungen. Der Täter flüchtete mit zwei weiteren Personen in einem Taxi. Er soll 48 bis 50 Jahre alt sein, kräftig, trug Dreitagebart und war mit einer schwarzen Rockerweste und blauen Jeans bekleidet. Nur etwa eine Stunde später wurde drei Besucher in einem Imbiss in der Bleichstraße auf eine Auseinandersetzung vor der Gaststätte aufmerksam. Als sie schlichten wollten wurde auch sie angegriffen und jeweils ins Gesicht geschlagen. Im Rahmen der Fahndung gelang die Feststellung der Personalien möglicher Beteiligter. Ebenfalls am Sonntagmorgen, gegen 07.50 Uhr, wurde ein 34-jähriger Obdachloser zum Opfer von vier Schlägerinnen. Die Frauen weckten den schlafenden Mann, der in der Reisinger Anlage genächtigt hatte und begannen ihn zu schlagen und zu treten. Dabei wurde der Mann erheblich im Gesicht verletzt. Die Frau flüchteten nach dem Angriff und konnten kaum beschrieben werden. Die Ermittlungen zu den geschilderten Vorkommnissen dauern derzeit noch an.

2. Wohnungseinbrüche in Wiesbaden, Wiesbaden, Wiesbadener Straße, Moritzstraße, Am Kloster Klarenthal, Thaerstraße, Marktstraße, Donnerstag 25.07.2019 - Freitag, 26.07.2019, 29.06.2019 - 23.07.2019

(ge) In den vergangenen Tagen kam es zu vier Einbrüchen und einem versuchten Einbruch in Wiesbaden. In den frühen Morgenstunden des vergangenen Freitages sind Einbrecher in der Wiesbadener Straße in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Die Täter verschafften sich durch die Haustür Zugang und suchten dort nach Wertsachen. Mit verschiedenen Gegenständen flüchteten sie schließlich unerkannt vom Tatort. In der Nacht von Donnerstag bis Freitag wurde in der Moritzstraße ein Friseursalon von Einbrechern heimgesucht. Auch in diesem Fall öffneten die Täter eine Zugangstür und entwendet aus den Geschäftsräumen etwas Bargeld und mehrere elektronische Geräte. In Wiesbaden-Klarenthal brachen Unbekannte in eine Gasstätte im Bereich "Am Kloster Klarenthal" ein. In diesem Fall brachen die Täter ein Fenster auf und suchten im Gastraum nach Diebesgut. Sie wurden fündig und flüchteten mit einem geringen Bargeldbetrag vom Einbruchsort. In einem anderen Fall nutzten die Täter die Umstände, dass sich die Hausbewohner vom 29.06.2019 bis zum 23.07.2019 im Urlaub befanden und konnten so unbemerkt alle Wertgegenstände aus einer Wohnung in der Markstraße entwenden. Am späten Freitagabend versuchten schließlich gegen 23.25 Uhr vier Unbekannte in eine Wohnung in der Thaerstraße einzudringen. Hier wurden sie jedoch von dem anwesenden Bewohner gestört und traten ohne Beute die Flucht an. In allen Fällen ermittelt die Wiesbadener Kriminalpolizei und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Einbruch in Bürogebäude, Wiesbaden, Wilhelmstraße, Donnerstag, 25.07.2019, 20:00 Uhr - Freitag, 26.07.2019, 06:05 Uhr

(ge) Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen kam es in der Wilhelmstraße in Wiesbaden zu einem Einbruch in ein Bürogebäude. Die unbekannten Täter nährten sich mutmaßlich über die Luisenstraße und gelangten auf bisher ungeklärte Art und Weise in das Gebäudeinnere. Hier durchsuchten sie sämtliche Container, Schränke und Schubladen. Sie entwendeten mehrere elektronische Geräte sowie Bargeld und Dokumente. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611)345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Randalierer in Bar, Geisenheim, Berliner Straße, Freitag, 26.07.2019

(ge) Am Freitag kam es gegen 22:30 Uhr zu mehreren Körperverletzungen und Sachbeschädigung in einer Bar in der Berliner Straße in Geisenheim. Ein 30-jähriger Mann soll ein Fenster und ein Bild in der Lokalität, sowie diverse Gläser über der Theke, beschädigte haben. Zudem habe er sich mit zwei Personen geschlagen und eine Besucherin mit einem geworfenen Glas am Bein getroffen. Beim Eintreffen der Polizeibeamten konnte der augenscheinlich alkoholisierte Mann ausfindig gemacht und nach einem Atemalkoholtest für weitere Ermittlungen mit auf die Wache genommen werden.

2. Körperverletzung in Eltville Hattenheim, Rheinallee, Sonntag, 28.07.2019, 00:00 Uhr - 00:20 Uhr

(ge) Am 28.07.2018 kam es zwischen 00:00 Uhr und 00:20 Uhr in der Rheinallee in Hattenheim zu einer Körperverletzung. Ein Anwohner bemerkte zwei unbekannte Männer, welche neben eine Toilette der dortigen Tankstelle gegen eine Hauswand urinierten. Als der 44-Jährige die Unbekannten darauf ansprach, schlug ihm einer der Männer mit der Faust ins Gesicht. Im Anschluss floh das Duo in einem grünen Auto, in welchem noch zwei weiteren Personen saßen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

3. Fahrraddiebstahl, Erbach, Ringstraße, Freitag, 26.07.2019, 17:45 Uhr - 20:15 Uhr

(ge) Am Freitag wurde zwischen 17:45 Uhr und 20:15 Uhr in der Ringstraße in Erbach ein Fahrrad gestohlen. Ein unbekannter Täter öffnete auf bisher ungeklärte Art und Weise das Fahrradschloss und entwendete das Rad im Wert von über tausend Euro. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

4. Diebstahl einer Kamera, Geisenheim, Lindenplatz, Freitag, 26.07.2019, 23:30 Uhr - 23:40 Uhr

(ge) Am Freitagabend wurde zwischen 23:30 Uhr und 23:40 Uhr in einem Restaurant auf dem Lindenplatz in Geisenheim eine Fotokamera gestohlen. Die Kamera hing samt zwei Objektiven über einem Stuhl in der Lokalität, als die Unbekannten zuschlugen und die Kamera im Wert von etwa 1.000 Euro an sich nahmen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

5. Diebstahl einer Außencouch Eltville, Wiesweg, Freitag, 26.07.2019, 22:30 Uhr - Samstag, 27.07.2019, 11:50 Uhr

(ge) In der Nacht von Freitag auf Samstag haben Diebe im Wiesweg in Eltville auf der Terrasse eines Tennisclubs zugeschlagen. Die Unbekannten verschafften sich zwischen 22:30 Uhr und 11:50 Uhr Zugang zur Terrasse und entwendeten eine dort stehende Couch im Wert von etwa 1.000 Euro. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

6. Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus Niedernhausen-Königshofen, Feldstraße, Sonntag, 14.07.2019 12:00 Uhr - Freitag, 26.07.2019, 13:00 Uhr

(ge) Zwischen dem 14.07.2019 und dem 26.07.2019 versuchten Einbrecher in ein Mehrfamilienhaus in der Feldstraße in Königshofen einzudringen. Die Unbekannten versuchten die Eingangstür gewaltsam aufzubrechen und hinterließen hierbei einen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

7. Fenster beschädigt, Kiedrich, Oberstraße, Sonntag, 28.07.2019, 00:10 Uhr

(ge) Am Sonntag gegen 00:10 Uhr wurde der Polizei von einer Zeugin mitgeteilt, dass eine Gruppe von Jugendlichen lautstark pöbelnd durch die Oberstraße in Kiedrich laufen würde und dort ein Fenster beschädigt hätte. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte von einer Streife der Eltviller Polizei ein 17-jähriger Mann angetroffen werden, welcher eine Verletzung an der Hand aufwies. Der Gesamtschaden an dem Fenster beläuft sich auf etwa 750 Euro. Gegen den 17-jährigen Tatverdächtigen wurde ein Verfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

8. Autoscheinwerfer zerstört, Idstein, Im Güldenstück, Samstag, 27.07.2019, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

(ge) Am Samstag den 27.07.2019 kam es zwischen 16:00 Uhr und 20:00 Uhr zu einer Sachbeschädigung an einem grauen Golf in Idstein. Das Fahrzeug war im Güldenstück abgestellt und wurde von unbekannten Täter am Scheinwerfer beschädigt. Das Scheinwerferglas wurde hierbei zerbrochen, wodurch ein Sachschaden in Höhe von rund 700 Euro. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

9. Verdacht der Brandstiftung bei Feldbrand, Wörsdorf, Hohe Straße, Sonntag, 28.07.2019, 17:05 Uhr

(ge) Am Sonntagnachmittag kam es um 17:05 Uhr zu einem Feldbrand in der Hohe Straße in Wörsdorf. Ein Zeuge meldete das Feuer, welches sich auf einem dortigen Weizenfeld ausgebreitet hatte. Kurz bevor das Feuer festgestellt wurde, sollen sich zwei Männer und eine Frau in der Nähe des Brandortes aufgehalten haben. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611)345-0 zu melden.

10. Unfall mit Leichtverletzten, Landestraße 3454, Zwischen Rüdesheim und Pressberg, Sonntag, 28.07.2019, 01:55 Uhr

(ge) Am Sonntag gegen 01:55 Uhr hat eine 20-jährige Frau auf der L3454 zwischen Rüdesheim und Pressberg die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Die Frau war auf der Landestraße in Richtung Pressberg unterwegs, als sie nach links von der Fahrbahn abkam und eine Böschung hinunterfuhr. Hierbei verletzte sich die Fahrerin und wurde zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro. Ein vorläufiger Atemalkoholtest bei der Fahrerin, bei welchem ein Wert von mindestens 1,9 Promille herauskam, erhärtetet den Verdacht der Polizeibeamten, dass die 20-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war.

11. Verkehrsunfall mit Fahrerflucht, Bad Schwalbach, Heimbacher Straße, Freitag, 14:30 Uhr - 18:40 Uhr,

(ge) Am Freitag zwischen 14:30 Uhr und 18:40 Uhr kam es in der Heimbacher Straße in Bad Schwalbach zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Ein Opel Corsa wurde vermutlich beim Ein- oder Ausparken vor dem Schwimmbad an der rechten Seite beschädigt. Der Unbekannte entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Er hinterließ einen Sachschaden von rund 2.500 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell