Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

24.06.2019 – 16:11

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis
  • Bild-Infos
  • Download

Wiesbaden (ots)

1. Mit Messer angegriffen, Wiesbaden-Nordenstadt, Hessenring, 22.06.2019, 20:45 Uhr

(He)Am Samstagabend kam es im Hessenring in Wiesbaden-Nordenstadt zu einem Übergriff mit einem Messer, bei dem ein 66-Jähriger schwerverletzt wurde. Der Angegriffene wurde in einem Krankenhaus operiert und schwebt nach derzeitigem Kenntnisstand nicht mehr in Lebensgefahr. Nach aktuellem Ermittlungsstand kehrte das Opfer gegen 20:45 Uhr an seine Wohnanschrift zurück, als er völlig überraschend von dem mutmaßlichen Täter angegriffen wurde. Zeugen aus der Nachbarschaft konnten gegenüber der Kriminalpolizei Angaben zum Geschehnisablauf machen. Im Rahmen einer Fahndung erfolgte die Festnahme des dringend Tatverdächtigen circa 30 Minuten nach der Tat in der Borsigstraße. Derzeit muss von einem privaten Hintergrund der Tat ausgegangen werden. Der Festgenommene und der Verletzte kennen sich. Der 38-jährige Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Wiesbaden gestern einem Haftrichter vorgeführt, welcher einen Haftbefehl erließ.

2. Trickdiebin erbeutet Geldtasche, Mainz-Kastel, In der Witz, 22.06.2019, 11:55 Uhr

(He)Am Samstagmittag entwendete eine Trickdiebin in Mainz-Kastel aus einem Juweliergeschäft eine Geldtasche mit circa 1.000 Euro Bargeld. Nach dem Diebstahl gelang ihr unerkannt die Flucht. Die fremde Frau erschien um kurz vor 12:00 Uhr in dem Geschäft und gab an, eine Kette reparieren lassen zu wollen. Um dies abzuklären ging die Angestellte in einen Nebenraum, wohin ihr die Frau folgte. Da dies jedoch kein Kundenbereich war, wurde die Frau sofort des Raumes verwiesen. Daraufhin ließ die Frau, augenscheinlich als Ablenkungsmanöver, die Kette fallen, und hob diese mit weiteren Gegenständen wieder vom Boden auf. Während dieses kurzen, von der Fremden veranstalteten Tohuwabohu, gelang es der Diebin eine Tasche mit dem Bargeld an sich zu nehmen und mit dieser die Räumlichkeiten zu verlassen. Die Frau sei circa 1,65 Meter groß, korpulent, habe kein Deutsch gesprochen und sei mit einem grünen T-Shirt, einem weiß/rot-gestreiften Kopftuch sowie Flip-Flops bekleidet gewesen. Weiterhin habe sie eine Brille sowie eine beige Umhängetasche bei sich getragen. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

3. Körperliche Auseinandersetzung zwischen Gruppen, Wiesbaden, Wilhelmstraße, Warmer Damm, 22.06.2019, 04:00 Uhr

(He)Am frühen Samstagmorgen kam es im Bereich Warmer Damm, an der dortigen Teichanlage, zu einer Auseinandersetzung zwischen mehrere Personen, bei der nach bisherigem Erkenntnisstand zwei Beteiligte durch Tritte und Schläge leicht verletzt wurden. Den ersten Ermittlungen zufolge gerieten zwei Personengruppen aufgrund des mitgeführten Alkohols aneinander. Als dieser Streit gegen 04:00 Uhr eskalierte, kam es seitens der Angreifer zu Schlägen und Tritten gegen zwei 37- und 46-jährige Wiesbadener. Ein Täter sei circa 20 Jahre alt, habe eine rote Oberbekleidung sowie gelockte Haare getragen. Ein zweiter Angreifer soll einen Zopf, bzw. insgesamt längere Haare getragen haben. Die Geschädigten beschreiben die Täter als arabisch aussehend. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Elektronische Geräte aus PKW entwendet, Wiesbaden, Bahnhofstraße, 21.06.2019, 18:15 Uhr - 20:15 Uhr

(He)Am Freitagabend, zwischen 18:15 Uhr und 20:15 Uhr drangen unbekannte Täter in einen in der Bahnhofstraße abgestellten Audi A5 ein und entwendeten elektronische Geräte der Marke Apple sowie eine Geldkassette. Es entstand ein Schaden von circa 4.000 Euro. Der PKW wurde auf Höhe der Schlichterstraße für zwei Stunden abgestellt. Bei seiner Rückkehr waren die Gegenstände aus dem Fahrzeuginnenraum verschwunden. Wie der oder die Täter in das Fahrzeug gelangten, steht noch nicht fest. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Werkzeug aus Kastenwagen gestohlen, Wiesbaden-Sonnenberg, Mühlbergstraße, 21.06.2019, 15:00 Uhr - 23.06.2019, 11:15 Uhr

(He)Auf das im Laderaum eines in der Mühlbergstraße abgestellten Mercedes Sprinters gelagerte Werkzeug, hatten es am vergangenen Wochenende unbekannte Täter abgesehen. Diese ließen Werkzeuge im Wert von circa 2.000 Euro mitgehen. Der Kastenwagen war zwischen Freitag, 15:00 Uhr und Sonntag, 11:15 Uhr auf der Straße abgestellt. An den Türen des Klein-LKW konnten keine Aufbruchsspuren festgestellt werden. Entwendet wurden eine Schlagbohrmaschine, eine Bohrmaschine sowie ein Trennschleifer von Bosch und ein Akkuschrauber von Festool. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

6. Versuchter Einbruch in Baustelle - Täter flüchten, Wiesbaden, Hollerbornstraße, 23.06.2019, 20:25 Uhr

(He)Am Sonntagabend versuchten unbekannte Täter in der Hollerbornstraße in Wiesbaden in ein Baustellengebäude einzudringen, wurden jedoch von einem Zeugen bei der Tatausführung gestört und flüchteten vom Tatort. An dem ehemaligen Schulgebäude versuchten die Täter gegen 20:30 Uhr eine Baustellentür gewaltsam zu öffnen. Als sie sich jedoch von einem Zeugen ertappt fühlten, suchten sie das Weite. Es entstand ein Sachschaden von circa 100 Euro. Die Täter seien 30-40 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, muskulös, trugen mittellange Haare und seien mit einem hellen T-Shirt sowie einer kurzen Hose bekleidet gewesen. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

7. Wohnungseinbruch mit hohem Sachschaden, Wiesbaden, Dieselstraße, 21.06.2019, 09:40 Uhr - 10:10 Uhr

(He)Innerhalb von nur 30 Minuten drangen Einbrecher in der Dieselstraße in Wiesbaden in einem Mehrfamilienhaus in eine Wohnung ein und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Geschehen ist der Einbruch am Freitagmorgen zwischen 09:40 Uhr und 10:10 Uhr. Wie die Täter in die Wohnung gelangen konnten ist noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen und steht noch nicht zweifelsfrei fest. In die Hände fiel ihnen jedoch hochwertiger Schmuck im Wert von mehreren Zehntausend Euro sowie ein kleiner Tresor mit Bargeld. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Motorraddiebe während Magic Bike unterwegs, Rüdesheim, 21.06.2019 bis 22.06.2019,

(pl)Neben zahlreichen Bikern und Besuchern hat die Magic Bike Veranstaltung in Rüdesheim leider auch Diebe angelockt, welche es auf die hochwertigen Motorräder abgesehen hatten. Der Polizei wurden bislang vier Motorraddiebstähle und zwei gescheiterte Diebstähle gemeldet. Allein in der Nacht zum Freitag schlugen die Täter in der Rheinstraße sogleich zweimal zu und erbeuteten dort eine blau-weiße Harley-Davidson mit dem Kennzeichen KÜN-BD 9 und eine schwarze Harley-Davidson mit dem Kennzeichen HB-CQ 10. Am Freitagabend wurde in der Wilhelmstraße der Diebstahl eines dort abgestellten Motorrades festgestellt. An dem Unikat war zuletzt das belgische Kennzeichen MANK 689 angebracht. Im Hof eines Hotels in der Marktstraße kam es dann in der Nacht zum Samstag zu dem vierten Diebstahl. In diesem Fall entwendeten die Diebe eine mattrot-schwarze Harley-Davidson mit dem Kennzeichen LU-BO 18. Der Gesamtwert der vier gestohlenen Maschinen beläuft sich auf über 160.000 Euro. Ein versuchter Diebstahl ereignete sich in der Nacht zum Samstag zwischen 23.00 Uhr und 01.35 Uhr auf einem Parkplatz in der Straße "An der Ringmauer". Unbekannte hatten dort erfolglos versucht, ein hochwertiges Motorrad des Herstellers Dragster zu entwenden. Darüber hinaus machten sich die Täter in der Nacht zum Samstag im Bereich des Adolf-Kohl-Platzes an einem Autoanhänger zu schaffen, auf welchem zwei Harley-Davidson abgestellt waren. Zu einem Diebstahl kam es jedoch auch in diesem Fall nicht. Neben den Motorraddiebstählen kam es zudem in der Nacht zum Samstag in der Rheinstraße zu einem räuberischen Diebstahl. Ein Sicherheitsdienstmitarbeiter hatte gegen 03.20 Uhr einen jungen Mann dabei erwischt, wie er aus dem Verkaufsstand eines Motorradhändlers diverse Bekleidungsstücke entwendete. Der Ertappte stieß den Sicherheitsmann daraufhin zur Seite und ergriff ohne Beute über eine Mauer in Richtung Oberstraße die Flucht. Im Bereich des Fluchtweges konnte weiteres Diebesgut aufgefunden werden, welches dort offensichtlich bereits für den Abtransport bereitgelegt wurde. Der dunkel gekleidete Dieb soll etwa 20 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß sowie athletisch gewesen sein und ein schmales Gesicht sowie kurze, dunkle Haare gehabt haben. Darüber hinaus soll er mit einem niederländischen Dialekt gesprochen haben. Personen, die Hinweise zu den Taten oder zum Verbleib der gestohlenen Motorräder geben können, werden gebeten, die Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 zu informieren. Interessant in diesem Zusammenhang sind auch verdächtige Transportmittel oder Garagen- bzw. Lagerhallenanmietungen, in welchen die gestohlenen Motorräder abtransportiert, beziehungsweise gelagert worden sein könnten.

2. Auseinandersetzung in Wörsdorf, Idstein, Wörsdorf, Jahnstraße, 23.06.2019, 01.10 Uhr, (pl)In Wörsdorf kam es in der Nacht zum Sonntag gegen 01.10 Uhr zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Hierbei soll auch ein Schlagring zum Einsatz gekommen sein, durch welchen zwei 18 und 23 Jahre alte Männer verletzt worden sind. Die beiden Verletzten wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Den Angreifer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

3. Graffitisprayer erwischt und geflüchtet, Hünstetten, Wallrabenstein, Auf der Großen Hohl, 21.06.2019, 18.30 Uhr, (pl)Vier junge Männer haben am Freitagabend das Wasserhäuschen in Wallrabenstein mit Farbe beschmiert und hierdurch einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro verursacht. Das Quartett wurde gegen 18.30 Uhr von einer Zeugin beim Sprayen erwischt und ergriff daraufhin mit einem schwarzen BMW die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

4. Turnhalle mit Farbe beschmiert, Oestrich-Winkel, Hallgarten, Rosentalstraße, 21.06.2019 bis 23.06.2019, (pl)Die Fassade der Turnhalle in der Rosentalstraße in Hallgarten wurde im Verlauf des Wochenendes mit Farbe besprüht. Hierdurch entstand Sachschaden. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

5. Gartenzaun beschädigt, Idstein, Egerlandstraße, 21.06.2019, 21.00 Uhr bis 22.06.2019, 09.00 Uhr, (pl)In der Nacht zum Samstag haben unbekannte Täter in Idstein den Gartenzaun eines Wohnhauses in der Egerlandstraße beschädigt, indem sie ein Holzelement abbrachen. Die Tat ereignete sich zwischen 21.00 Uhr und 09.00 Uhr. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

6. Motorrollerfahrer bei Sturz schwer verletzt, Lorch, Landesstraße 3033, 23.06.2019, 19.05 Uhr, (pl)Bei einem Unfall auf der L 3033 bei Lorch wurde am frühen Sonntagabend ein 42-jähriger Motorrollerfahrer schwer verletzt. Der 42-Jährige war gegen 19.00 Uhr auf der Landesstraße unterwegs, als er in einer Kurve mit seiner Honda ins Rutschen geriet und zu Boden stürzte. Der Verletzte musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

7. Kontrolle über Motorrad verloren, Rüdesheim, Oberstraße, 23.06.2019, 10.40 Uhr,

(pl)Ein 60-jähriger Motorradfahrer ist Sonntagvormittag in Rüdesheim gegen eine geparkte Harley und eine Sitzbank gestoßen. Hierbei wurden die beiden auf der Bank sitzenden Frauen leicht verletzt. Der Motorradfahrer wollte gegen 10.40 Uhr einen Parkplatz in der Oberstraße verlassen. Beim Einfahren in die Oberstraße verlor er die Kontrolle über seine Suzuki und stieß zunächst gegen die geparkte Harley und im weiteren Verlauf gegen die dahinter befindliche Sitzbank, auf welcher zwei 55 und 56 Jahre alte Frauen saßen. Die beiden Frauen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen