Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

20.09.2018 – 14:57

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

Wiesbaden

1. Drogen am Steuer, Mainz - Kostheim, Viktoriastraße 19.09.2018, 22:50 Uhr

(Mic)Ein 20- jähriger Mann aus Ginsheim - Gustavsburg war gestern Abend, den ersten Ermittlungen zufolge, unter Drogeneinfluss mit seinem PKW in Mainz - Kostheim unterwegs. Gegen 22.50 Uhr kontrollierte eine Streife der Wiesbadener Polizei einen sehr unsicher fahrenden Mann in seinem Opel in der Viktoriastraße. Bei der durchgeführten Kontrolle ergaben sich Verdachtsmomente, dass der Fahrer Drogen konsumiert hatte. Daraufhin wurde der Fahrer zur Polizeistation mitgenommen. Ein dort durchgeführter freiwilliger Drogentest verlief positiv. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und auf der Dienstelle durchgeführt. Weiterer Ärger steht dem Mann ins Haus, da der Verdacht besteht, dass seine ausländische Fahrerlaubnis in Deutschland keine Gültigkeit besitzt. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.

2. Erst Schlüssel dann Auto geklaut, Wiesbaden, Riederbergstraße 19.09.2018, 18:30 Uhr - 21:30 Uhr

(Mic) Einen Nissan Micra im Wert von circa 1.000 Euro entwendete ein bislang unbekannter Täter gestern zwischen 18:30 h und 21:30 Uhr in der Riederbergstraße. Die Besitzerin des roten Nissan mit den amtlichen Kennzeichen RÜD-I 567 parkte diesen am gestrigen Abend und deponierte den Fahrzeugschlüssel in dem unverschlossenen PKW. Als sie später zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass der PKW jetzt verschlossen war. Die Halterin fuhr nach Hause, um den Zweitschlüssel für ihr Auto zu holen. Diese Zeit nutzte der Täter, um den Nissan, vermutlich mit dem Originalschlüssel, zu entwenden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Audi zerkratzt, Wiesbaden - Biebrich, Andreasstraße, 17.09.2018, 23:00 Uhr bis 19.09.2018, 07:00 Uhr

(Mic) Einen Schaden von etwa 1.000 Euro verursachte ein bisher Unbekannter an einem in der Andreasstraße geparkten Audi A 4. Der Halter parkte seinen schwarzen Audi, am Montagabend um 23:00 Uhr am Fahrbahnrand. Als er am Mittwochmorgen um 07:00 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er feststellen, dass die rechte Fahrzeugseite und die Motorhaube verkratzt wurden. Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Das 5. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 -2540 zu melden.

4. Reifen an PKW zerstochen, Wiesbaden - Bierstadt, Nauroder Straße, 18.09.2018, 09:00 Uhr bis 19.09.2018, 19:45 Uhr

(Mic) Einen Schaden von etwa 60 Euro hat ein Unbekannter in Wiesbaden an einem geparkten Fahrzeug verursacht. Die Geschädigte parkte ihren roten Opel Corsa am Dienstagmorgen um 09:00 Uhr ordnungsgemäß in der Nauroder Straße. Als die Halterin am Mittwochabend zu ihrem Auto zurückkehrte, musste sie feststellen, dass der vorderen, rechte Reifen mit einem Gegenstand platt gestochen worden war. Das 4. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 -2440 zu melden.

5. Windschutzscheibe zerkratzt, Main - Kastel, Wiesbadener Straße, 18.09.2018, 23:00 Uhr bis 19.09.2018, 10:00 Uhr

(Mic) Ein Sachschaden von etwa 150 Euro hinterließ ein Unbekannter in der Nacht zum Mittwoch an einem in Mainz-Kastel geparkten Fahrzeug. Die Geschädigte parkte ihren roten VW Golf am Dienstagabend, um 23:00 Uhr, ordnungsgemäß in der Wiesbadener Straße. Als die Halterin am Mittwochmorgen, um 10:00 Uhr, zu ihrem Golf zurückkehrte, musste sie feststellen, dass die Windschutzscheibe zerkratzt und dadurch gerissen war. Das 2. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 -2240 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbruch in Einfamilienhaus, Niedernhausen, Engenhahn, Meisenweg, 19.09.2018, 13.00 Uhr bis 19.20 Uhr,

(pl)Am Mittwoch wurde im Meisenweg in Engenhahn ein Einfamilienhaus von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen zwischen 13.00 Uhr und 19.20 Uhr durch eine eingeschlagene Fensterscheibe in das Haus ein. Im Anschluss durchwühlten sie die Räumlichkeiten und ergriffen unter anderem mit einer aufgefundenen Münzsammlung die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

2. Mountainbike gestohlen, Eltville, Am Hanach, 19.09.2018, 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr,

(pl)In der Straße "Am Hanach" in Eltville haben Fahrraddiebe am Mittwochnachmittag ein anthrazit-grünes Mountainbike von Comway entwendet. Die Täter schlugen zwischen 16.30 Uhr und 17.00 Uhr zu und schnappten sich das vor einem Reihenhaus abgestellte Fahrrad im Wert von mehreren Hundert Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

3. Auto zerkratzt, Idstein, Stolzwiese, 19.09.2018, 19.00 Uhr bis 20.09.2018, 07.30 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Donnerstag in Idstein die Fahrerseite eines in der Straße "Stolzwiese" geparkten Autos zerkratzt. Der hierdurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.200 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

4. 9-jährige Tretrollerfahrerin bei Zusammenstoß mit Pkw leicht verletzt, Taunusstein, Bleidenstadt, Röderweg, 19.09.2018, 08.45 Uhr,

(pl)Auf dem Weg zur Schule wurde am Mittwochmorgen im Röderweg eine 9-jährige Tretrollerfahrerin beim Zusammenstoß mit einem Auto leicht verletzt. Eine 37-jährige Autofahrerin war gegen 08.45 Uhr von der Konrad-Adenauer-Straße aus kommend auf dem Röderweg in Richtung Magistrale unterwegs. Als sie dann in Höhe des Sportplatzes einen Fußgängerüberweg passierte, touchierte sie mit ihrem Pkw das Mädchen, welches mit ihrem Tretroller die Fahrbahn überqueren wollte. Die Autofahrerin fuhr im Anschluss zunächst weiter, um zu wenden. Als sie dann wieder am Unfallort erschien, war die 9-Jährige jedoch bereits weiter zur nahegelegenen Schule gelaufen, wo sie dann schließlich von den verständigten Polizisten ermittelt werden konnte.

5. Betrunken Verkehrsunfall verursacht, Walluf, Niederwalluf, Taunusstraße, 20.09.2018, 00.55 Uhr,

(pl)Ein alkoholisierter 51-jähriger Autofahrer hat in der Nacht zum Donnerstag in der Taunusstraße in Niederwalluf einen Verkehrsunfall verursacht. Der Autofahrer war gegen 00.55 Uhr vom Pflänzerweg kommend mit seinem Citroen in Richtung Hohlweg unterwegs, als er offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegen einen am Straßenrand geparkten Pkw stieß. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 3,0 Promille. Der 51-Jährige musste daraufhin seinen Führerschein abgeben. Der Wagen des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

6. Von Tankstellengelände auf Bundesstraße eingebogen - Unfall, Heidenrod, Kemel, Bundesstraße 260, 19.09.2018, 19.40 Uhr,

(pl)Am Mittwochabend kam es auf der B 260 bei Kemel zum Zusammenstoß zweier Autos. Eine 76-jährige Autofahrerin wollte gegen 19.20 Uhr mit ihrem Peugeot von einem Tankstellengelände auf die Bundesstraße in Fahrrichtung Kemel einbiegen. Hierbei stieß sie jedoch mit dem BMW eines 50-jährigen Autofahrers zusammen, welcher von Bad Schwalbach kommend auf der B 260 in Richtung Kemel unterwegs war. Die 76-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden erheblich beschädigten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 12.000 Euro geschätzt.

7. Geparktes Auto beschädigt - Unfallflucht!, Idstein, Wörsdorf, Reichenberger Straße, 18.09.2018, 19.00 Uhr bis 22.10 Uhr,

(pl)Bei einer Unfallflucht wurde am Dienstagabend in Wörsdorf ein geparkter weißer Hyundai beschädigt. Der im vorderen, linken Bereich beschädigte Pkw war zwischen 19.00 Uhr und 22.10 Uhr in der Reichenberger Straße am Fahrbahnrand abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Polizeiautobahnstation Wiesbaden

1. Unfallflucht auf der Autobahn - Fahrzeug überschlagen, A3, zwischen Limburg-Süd und Bad Camberg, 19.09.2018, 20:20 Uhr

(He)Gestern Abend kam es auf der A3 bei Limburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 21-Jähriger aus Bonn durch großes Glück nicht verletzt wurde. An seinem Nissan "X-Trail" entstand jedoch ein Totalschaden. Nach Angaben des 21-Jährigen flüchtete ein unfallverursachendes Fahrzeug von der Unfallstelle. Den Angaben des Verunglückten zufolge, befuhr er gegen 20:20 Uhr die A 3 in Richtung Frankfurt. Zwischen den Anschlussstellen Limburg-Süd und Bad Camberg sei er auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs gewesen, als plötzlich ein dunkler Kombi von der mittleren Fahrspur nach rechts gefahren sei. Um einen Zusammenstoß zu verhindern habe er stark abgebremst und nach rechts gelenkt. Hierbei sei er auf den Grünstreifen geraten, habe die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sich nach einer Kollision mit der Schutzplanke überschlagen. Anschließend blieb der PKW in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf der Beifahrerseite, auf der Grünfläche, liegen. Weitere Angaben zu dem mutmaßlichen Verursacher können nicht gemacht werden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-4140 zu melden.

2. Ein Verletzter und circa 16.000 Euro Sachschaden durch Unachtsamkeit, A3, zwischen Bad Camberg und Limburg-Süd, 19.09.2018, 21:40 Uhr

(He)Augenscheinlich durch die Unachtsamkeit eines Mercedes Sprinter Fahrers kam es gestern gegen 21:40 Uhr auf der A3 zwischen Bad Camberg und Limburg Süd zu einem Auffahrunfall, bei dem die Insassin eines Peugeot verletzt wurde und ein Sachaschaden von circa 16.000 Euro entstand. Ein Sattelzug, ein Peugeot 107 sowie ein Mercedes Sprinter waren in Fahrtrichtung Köln unterwegs. Der LKW sowie der Peugeot bremsten aufgrund einer baustellenbedingten Fahrstreifensperrung ab. Der 33-jährige Sprinter-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr in das Heck des Peugeot. Dieser wurde durch die Kollision auf den Auflieger des LKW geschoben. Die 22-jährige Mitfahrerin des Peugeot wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Während der Bergung der Fahrzeuge und der anschließenden Reinigung der Fahrbahn musste die Fahrbahn teilweise gesperrt werden. Gegen 23:20 Uhr konnten sämtliche Sperrungen wieder aufgehoben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen