PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach mehr verpassen.

21.01.2021 – 13:54

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Donnerstag, den 21.01.2021

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Zwei Männer versuchten Rentner den Hausschlüssel zu stehlen - Offenbach am Main

(as) Zwei bislang unbekannte Männer haben am Mittwoch gegen 18.30 Uhr versucht, einem 80-Jährigen Senioren seinen Haustürschlüssel zu entwenden. Die beiden etwa 40 Jahre alten Männer liefen ihrem späteren Opfer von der S-Bahnstation Kaiserlei in Offenbach aus zu seiner Wohnung in der Berliner Straße in den 280er Hausnummern hinterher. Sie sprachen den 80-Jährigen mit den Worten ,,Gib mal zwei Euro!'' an. Als der Offenbacher nicht reagierte, schubsten die etwa 1,55 und 1,60 Meter großen Täter den Geschädigten zu Boden und durchsuchten seine Taschen. Der Größere von beiden zog hierbei den Schlüssel aus der Hosentasche heraus. Der 80-Jährige schrie lautstark, sodass der Hausmeister des Hauses und dessen Vertretung auf die Situation aufmerksam wurden und dem Mann zur Hilfe eilten. Daraufhin flüchteten die beiden Männer in Richtung Berliner Straße und anschließend in unbekannte Richtung. Der Rentner trug durch den Sturz leichte Schürfverletzungen an den Händen davon. Der kleinere Täter soll blonde Haare gehabt und eine schwarze Schirmmütze getragen haben. Der Andere hatte dunkle Haare und trug eine dunkle Barettmütze. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

2. Erneut Einbrecher auf dem Wertstoffhof festgenommen - Rödermark

(tl) Erneut konnten dank der schnellen Meldung eines Zeugen und dem sofortigen Einsatz örtlicher Polizeistreifen am frühen Mittwochabend auf dem Wertstoffhof der Stadt Rödermark vier Personen vorläufig festgenommen werden, die sich unbefugt Zutritt zu dem Gelände verschafft hatten und es dort offenkundig auf Gegenstände absahen, die dennoch verwertbar waren. Bereits am 8. Januar konnten Langfinger in der städtischen Einrichtung dingfest gemacht werden (wir berichteten). In vorliegendem Fall alarmierte ein aufmerksamer Zeuge gegen 19.45 Uhr die Polizei und teilte mit, dass er die Personen in dem Moment auf dem dortigen Hof beobachte. Mehrere Streifen, die sich sofort zu der Anschrift in der Kapellenstraße begaben, konnten die vier Männer dann antreffen und vorläufig festnehmen. Ihnen wird vorgeworfen, aus einem Elektroschrottcontainer diverse alte Navigationsgeräte entwendet zu haben. Die Tatverdächtigen im Alter zwischen 22 und 33 Jahren wurden nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigstelle Offenbach - im Anschluss der wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Kripo in Offenbach hat nun die Ermittlungen wegen schweren Diebstahls und Hausfriedensbruchs übernommen und bittet um weitere Zeugenhinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Bereich Main-Kinzig

1. Frau mit Pfefferspray attackiert und getreten - Maintal

(tl) Die Polizei in Maintal ist auf der Suche nach einem bis dato unbekannten Mann, der am Mittwochabend im Naherholungsgebiet "Grüne Mitte" eine 38 Jahre alte Frau mit Pfefferspray angegriffen und ihr zudem wohl auch noch ins Gesicht getreten haben soll. Die Maintalerin war gegen 16.45 Uhr auf einem Feldweg in der Verlängerung der Bruno-Dreßler-Straße unterwegs, als sie von dem Unbekannten angesprochen und unmittelbar darauf mit Pfefferspray eingesprüht worden sei. Noch bevor sie darauf reagieren konnte, habe sie der Mann ins Gesicht getreten und sei dann in unbekannte Richtung verschwunden. Er wurde beschrieben als männlich, etwa 1, 80m groß, dickliche Statur, schwarz gekleidet, mit schwarzer Skimaske. Die Ermittler in Maintal erhoffen sich zur weiteren Aufklärung des Falls nun Hinweise von Zeugen und bitten diese, sich unter der Telefonnummer 06181 4302-0 zu melden. Die Ermittlungen dauern an.

Offenbach, 21.01.2021, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell