PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach mehr verpassen.

19.01.2021 – 12:41

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Offenbar aus dem Auto heraus gedealt - Dreieich * Unfallfluchten in Dreieich, Heusenstamm und Rodgau

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Offenbar aus dem Auto heraus gedealt - Dreieich

(as) Montagabend, gegen 19.25 Uhr, kontrollierten Beamte des 1. Reviers in Offenbach einen BMW X6 im Berliner Ring, welcher mit einem 31- und einem 21-Jährigen besetzt war. Im Bereich der Mittelkonsole des Fahrzeuges fand die Streife insgesamt sechs verkaufsfertige "Portionen" Marihuana. Zudem führten die beiden eine größere Menge Bargeld mit sich. Der 31-jährige Fahrer steht zudem im Verdacht, das Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sowie ohne erforderliche Erlaubnis geführt zu haben. Die Beamten gehen davon aus, dass die beiden Männer zunächst den Wagen anmieteten und dann daraus Drogen verkauften. Gegen die Tatverdächtigen wird nun unter anderem wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Sie haben mit entsprechenden Verfahren zu rechnen. Weiterhin wird überprüft, ob sich die Autovermietung wegen des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafbar gemacht hat.

2. Radfahrer angefahren und geflüchtet - Dreieich-Sprendlingen

(tl) Wer ist der flüchtige Audifahrer? - Dieser Frage geht die Polizei im Zuge der Ermittlungen zu einer Unfallflucht nach, welche sich am Montagabend an der Einmündung Frankfurter Straße / Ecke Querspange Nord ereignete. Gegen 17.10 Uhr querte ein 60-jähriger Radfahrer im Einmündungsbereich die Frankfurter Straße, als er von einem bislang unbekannten Wagen, der aus der Stadtmitte kam, touchiert wurde. Der Radfahrer wurde dabei leicht verletzt. Das Auto, bei dem es sich ersten Erkenntnissen zufolge um einen dunklen Audi gehandelt haben soll, flüchtete dann über die Querspange Nord. Wer Hinweise in dieser Angelegenheit geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06102 2902-0 bei der Polizeistation Neu-Isenburg zu melden.

3. Neunjährige Radfahrerin bei Unfallflucht verletzt - Heusenstamm

(tl) Nachdem eine neunjährige Radfahrerin am Freitagnachmittag bei einem Unfall in der Straße 'Neuer Weg' eine Platzwunde am Kopf davontrug, sucht die Polizei nach dem beteiligten Unfallverursacher. Dieser hatte das Mädchen gegen 15 Uhr in Höhe der einstelligen Hausnummern mit wohl zu geringem Seitenabstand und offenbar auch zu schnell überholt. Das Mädchen, das am rechten Fahrbahnrand fuhr, erschrak sich dabei, kollidierte mit dem Bordstein und stürzte daraufhin. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Verursacher soll es sich um einen "mittelgroßen", beigefarbenen Wagen gehandelt haben, womöglich der Marke Volkswagen. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei den Unfallfluchtermittlern in Langenselbold.

4. Wer sah den weißen Kastenwagen davonfahren? - Rodgau/Weiskirchen

(fg) Der Fahrer eines weißen Kastenwagens fuhr am frühen Montagabend gegen einen im Wendehammer der Anhalter Straße abgestellten Renault Master und flüchtete anschließend,ohne sich um den Schaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Eine Anwohnerin wurde gegen 17.45 Uhr durch einen lauten Knall auf den Unfall aufmerksam und fertigte mit ihrem Handy aus einiger Entfernung ein Bild des vermeintlichen Unfallverursachers. Auf dem Bild ist ein weißer Kastenwagen zu sehen, der eine Werbeaufschrift auf der rechten Fahrzeugseite angebracht hatte. Aufgrund der Entfernung sind jedoch weder die Aufschrift noch die Kennzeichen des Kastenwagens zu erkennen. Beamte der Polizeistation Heusenstamm bitten daher weitere Zeugen der Unfallflucht, sich unter der Rufnummer 06104 6908-0 auf der Wache zu melden.

Offenbach, Pressestelle, 19.01.2021, Felix Geis

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach