Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach mehr verpassen.

02.07.2020 – 15:18

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Drei vorläufige Festnahmen nach Raub; Betrunkener wollte mit 3,5 Promille in den Main schwimmen gehen; Mountainbiker erleidet bei Sturz tödliche Verletzungen

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Drei vorläufige Festnahmen nach Raub in der Schloßstraße - Offenbach am Main

(fg) Beamte des 1. Polizeireviers in Offenbach nahmen am frühen Donnerstagmorgen drei Männer im Alter von 21, 23 und 32 Jahren vorläufig fest, nachdem es zuvor in der Schloßstraße zu einem Raub gekommen war. Gegen 2 Uhr soll das Trio an den auf einer Treppe sitzenden 20 Jahre alten Offenbacher herangetreten sein und diesem Schläge angedroht haben, sollte er seine Umhängetasche nicht herausgeben. Um einer körperlichen Auseinandersetzung aus dem Weg zu gehen, händigte der 20-Jährige seine Umhängetasche an die drei Männer aus, die anschließend in Richtung Main wegrannten; in der Tasche befanden sich neben Bargeld auch persönliche Dokumente. Umgehend nach der Alarmierung konnte eine eingesetzte Streife eine Personengruppe in Tatortnähe festnehmen, die auf die Beschreibung der mutmaßlichen Räuber passte. Zudem fanden sie bei einem der Männer Teile des Diebesgutes. Das Trio musste mit auf das Revier in der Mathildenstraße und wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde gegen die Verdächtigen eingeleitet.

2. Einbrecher erbeutet Laptop und Handtasche - Offenbach am Main

(tl) Offenbar sehr rabiat und gleichzeitig auch pfiffig ging ein Einbrecher in der vergangenen Nacht in der Salzburger Straße vor, als er sich zwischen 03.00 Uhr und 03.30 Uhr ein Einfamilienhaus in den 50er-Hausnummern aussuchte. Nach bisherigen Feststellungen warf er wohl zunächst die Scheibe zum Wohnzimmer im Erdgeschoss ein und durchsuchte dort Schränke und Schubladen. Letztlich nahm der Unbekannte einen auf dem Wohnzimmertisch stehenden Laptop sowie eine Handtasche mit. Um bei der Tat von möglicherweise anwesenden Hausbewohnern nicht "gestört" zu werden, schloss er scheinbar die Wohnzimmertür von innen ab. In der Tat befand sich der Sohn des Hausbesitzers zu Hause - dieser schlief jedoch im Keller; und vermutlich auch so fest, dass er von dem Beutezug des ungebetenen Gastes nichts mitbekam. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die womöglich durch das Glasklirren aufmerksam geworden sind und Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 069-8098 1234 bei der Polizei zu melden.

3. Betrunkener wollte mit 3,5 Promille in den Main schwimmen gehen - Offenbach am Main

(as) Glücklicherweise reagierten Passanten am Mittwochnachmittag am Mainradweg im Bereich des Kulturwaggons richtig, als ein stark angetrunkener Mann lediglich mit einer Unterhose bekleidet in den Main gehen wolle. Geistesgegenwärtig verständigten sie die Polizei, die um 14.48 Uhr eine Atemalkoholkonzentration von 3,5 Promille bei dem Mann feststellten. Zudem klagte der Angetrunkene über Kopf- und Magenschmerzen nachdem er 3-4 Stunden in der prallen Sonne geschlafen hatte. Weiterhin konnte er sich kaum auf den eigenen Beinen halten. Ein hinzugerufener Rettungswagen verbrachte den 40-Jährigen in ein Offenbacher Krankenhaus.

4. Wer fuhr den roten Subaru an? - Mühlheim am Main

(as) Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall, beim dem der Unfallverursacher flüchtete, Zeugen. Am Dienstagabend stellte der 63-jährige Besitzer sein Auto gegen 17 Uhr in der Jahnstraße in Höhe der Hausnummer 33 ab. Ein bislang unbekannter Unfallverursacher fuhr die Büttnerstraße entlang. Beim Linksabbiegen in die Jahnstraße beschädigte er den ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Subaru am hinteren Stoßfänger und entfernte sich ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligten nachzukommen vom Unfallort. Am Fahrzeug des 63-Jährigen konnte die Polizei schwarzen Fremdlack sicherstellen, weshalb bei dem unfallverursachenden Fahrzeug von einem schwarzen Auto ausgegangen wird. Es entstand ein Sachschaden von circa 3.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrsunfallfluchtgruppe, unter der Rufnummer 06183 9155-0 entgegen.

5. Einbrecher erbeuten Geld - Dietzenbach

(fg) Unbekannte, die am Mittwochmorgen in ein Einfamilienhaus im Schultheiß-Hildebrant-Weg eingedrungen waren, erbeuteten Bargeld. Zwischen 5 und 6 Uhr verschafften sich die Einbrecher über ein Fenster des Balkons Zugang zu den Räumlichkeiten. Anschließend durchsuchten sie das Wohnzimmer, sackten Geld ein und flohen über den zuvor genutzten Einstiegsweg. Zeugen des Einbruchs melden sich bitte bei der Kripo in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234.

6. 5er BMW beschädigt - Zeugen gesucht! - Seligenstadt/Froschhausen

(fg) Einen in der Straße "Am Sandborn" abgestellten BMW beschädigten Unbekannte am Mittwoch und verursachten einen Schaden von mehreren tausend Euro. Am Mittwochmorgen, gegen 9 Uhr, stellte der Eigentümer die Beschädigungen an der Karosserie sowie eine eingeschlagenen Seitenscheibe an seinem Wagen fest. Kurz nach Mitternacht war der 535d noch unbeschädigt. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 06182 8930-0 auf der Wache der Polizei in Seligenstadt.

7. Wer sah den Mann der sich vor zwei Mädchen auszog? - Seligenstadt

(as) Zwei Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren hielten sich am Dienstag Abend gegen 18.20 Uhr auf einem Feldweg neben dem Mainuferweg zwischen Mainflingen und Klein-Welzheim auf, als ein etwa 30 bis 40 Jahre alter Mann auf sie zukam und sie fragte, ob sie ein Bild von ihm machen könnten. Der circa 1,70 Meter große Täter sagte dann zu den Mädchen, dass er für das Bild seine Hose wechseln möchte, woraufhin sich die beiden Geschädigten umdrehten. Als der bislang unbekannte Sittenstrolch sich 'umgezogen' hatte, stand er nur noch mit seinem T-Shirt und einer durchsichtigen Stumpfhose bekleidet vor den Mädchen. Sein Genitalbereich war durch die Strumpfhose sichtbar. Die 13 und 14-Jährigen machten über das Handy des Mannes ein Bild von ihm, gaben es dann zurück und fuhren direkt mit ihren Fahrrädern nach Hause. Der Mann war mit einer dunklen Jogginghose mit weißen Malerflecken bekleidet und hatte einen Rucksack dabei. Bei seinem Handy handelte es sich um ein iPhone 11 Pro in weiß. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Zeugenhinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

Bereich Main-Kinzig

1. 13-jähriges Mädchen nach Sturz mit Fahrrad bewusstlos - Gelnhausen

(neu) In bewusstlosen Zustand haben Polizei und Rettungskräfte am Dienstag eine 13-jährige Radfahrer im Herzbachweg aufgefunden. Die Schülerin aus Gelnhausen war wohl gegen 17.30 Uhr auf dem Gehweg unterwegs und dürfte nach ersten Einschätzungen der Beamten mit dem Lenker gegen ein Verkehrszeichen geprallt sein, weswegen sie hinfiel. Sie kam umgehend in eine Klinik, wo sich die Verletzungen glücklicherweise als nicht ganz so gravierend herausstellten. Mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung wurde sie jedoch stationär aufgenommen. An ihrem Mountain-Bike entstand nur geringer Sachschaden.

2. Mountainbiker erleidet bei Sturz tödliche Verletzungen - Linsengericht

(neu) Bei einem Sturz mit seinem Mountain-Bike hat sich ein 26 Jahre alter Mann aus Freigericht am Dienstag so schwere Verletzungen zugezogen, dass er noch am gleichen Tag verstorben ist. Der Biker war gegen 16.40 Uhr in einem Waldgebiet im Bereich des sogenannten "Hufeisenhofes" nahe Geislitz / Waldrode auf einer Trailstrecke unterwegs. In einer Rechtskurve verlor der 26-Jährige nach Einschätzung der Polizei die Kontrolle über sein Zweirad der Marke Canyon und kam zu Fall. Dabei zog er sich wohl schwerste innere Verletzungen zu und musste bereits an der Unfallstelle reanimiert werden. Der Mann wurde umgehend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Dort verstarb er aber wenig später.

3. Laute Rufe nach Mustafa rufen Schäferhund auf den Plan - Maintal

(neu) Laute Rufe von drei bislang unbekannten Männern nach einem "Mustafa" haben in der Nacht zu Donnerstag in Dörnigheim den Schäferhund eines Bewohners auf den Plan gerufen. Dieser konnte die Fremden relativ schnell zur Flucht bewegen und damit am Ende die Nachtruhe wiederherstellen. Gegen 1 Uhr klingelten die Männer laut Zeugen an der Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Voltastraße und riefen lautstark den Namen eines Mannes, den es laut den Bewohnern in dem Haus aber gar nicht geben soll. Als dann einer der Unbekannten auch noch die Glasscheibe der Eingangstür eintrat, eilte der Schäferhund eines Bewohners nach unten, worauf die Männer schleunigst zu einem in der Edmund-Seng-Straße stehenden 5er BMW mit Offenbacher Kennzeichen rannten. In diesem wartete offensichtlich bereits ein vierter Mann. Der BMW soll laut Zeugen mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Autobahn weggefahren sein. Eine Fahndung nach dem Wagen und den vier Unbekannten blieb bislang erfolglos. Die Hintergründe der ganzen Geschichte liegen bislang noch weitgehend im Dunkeln. Zeugen, die etwas zur Erhellung beitragen können, werden um Anruf auf der Maintaler Wache unter 06181 43030 gebeten.

4. Wenn's im Auto süßlich duftet... - Gründau

(neu) Der süßliche Duft von Cannabis, der aus ihrem Auto strömte, könnte für eine 20 Jahre alte Frau aus Wächtersbach durchaus weitreichende Konsequenzen haben. Die junge Dame war am Mittwochabend, gegen 22 Uhr, am Steuer ihres Wagens bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle in der Leipziger Straße in Lieblos angehalten worden. Als sie die Scheibe ihres Nissan Micra herunterließ, schlug den Beamten eine zwar bereits bekannte aber dennoch verräterische Duftwolke entgegen. Neben Hanf roch es ebenfalls leicht nach Alkohol im Wagen. In dem Fahrzeug fanden die Beamten ferner geringe Mengen Cannabis. Eine Blutentnahme soll weiteren Aufschluss geben, welche Drogen die 20-Jährige mitunter eingenommen hat. Auf die junge Frau kommt ein gerichtliches Strafverfahren zu, darüber hinaus droht ihr möglicherweise auch ein mehrmonatiges Fahrverbot.

5. Unfall mit leichtverletzten Personen - Biebergemünd

(as) Ein 81-jähriger aus Biebergemünd befuhr die Bieberer Str. in Kassel in Richtung Bundesstraße 276. An der Einmündung zur Bundesstraße 276 missachtete der Rentner in seinem grauen Golf offenbar die Vorfahrt einer 34-Jährigen aus Bad Nauheim, welche in ihrem schwarzen Dacia auf der Bundesstraße 276 von Bieber nach Wirtheim unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wurden beide Unfallbeteiligten leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Zeugen des Unfalls melden sich bitte bei der Polizeistation Gelnhausen unter der Rufnummer 06051 827-0.

Offenbach, 02.07.2020, Pressestelle, Alexander Schlüter

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach